Serie FV-EU

Brandschutzventile für Zuluft und Abluft

Rundes Brandschutzventil zum Absperren von Brandabschnitten in Zu- und Abluftanlagen. Sie erfüllen darüber hinaus lüftungstechnische Funktionen

  • Nenngrößen Ø 100, 125, 160, 200 mm
  • Für Decken- und Wandeinbau
  • Geringe Druckdifferenz und Schallleistung
  • Integration in die Gebäudeleittechnik mit TROXNETCOM


Optionale Ausstattung und Zubehör

  • Elektrischer Endschalter
  • Verlängerungsstutzen
  • Blendring, rund oder eckig

FV-EU 00136614_0


  • Anwendung
  • Beschreibung

Anwendung

  • TROX–Brandschutzventile der Serie FV-EU mit CE-Kennzeichen und Leistungserklärung zur Absperrung einer Luftleitung zwischen zwei Brandabschnitten durch automatisiertes Schließen im Brandfall
  • Verhinderung der Brandausbreitung und der Übertragung von Rauch in angrenzende Brandabschnitte

Besondere Merkmale

  • Leistungserklärung nach Bauproduktenverordnung
  • Klassifizierung nach EN 13501-3 bis EI 120 (ve, ho, i ↔ o) S
  • Zulassung Z-56.4212-991 für das Brandverhalten
  • Entspricht der europäischen Produktnorm EN 15650
  • Brandschutztechnisch geprüft nach EN 1366-2
  • Hygienische Anforderung nach VDI 6022 Blatt 1 (07/2011), VDI 3803 (02/2010), DIN 1946 Teil 4 (12/2008) und EN 13779 (09/2007) nachgewiesen
  • Korrosionsschutz nach EN 15650 in Verbindung mit EN 60068-2-52 nachgewiesen
  • Leckluftstrom bei geschlossenem Ventilkegel nach EN 1751, Klasse 2
  • Geringe Druckverluste und Schallleistungspegel
  • Beliebige Luftrichtung

Klassifizierung

  • Leistungsklasse bis EI 120 (ve, ho, i ↔ o) S nach EN 13501-3

Nenngrößen

  • Ø100, 125, 160, 200 mm
  • L: 150 mm

Varianten

  • Mit Schmelzlot
  • Mit Schmelzlot und Endschalter

Anbauteile

  • Endschalter zur Ventilstellungsanzeige
  • Netzwerkmodul zur Integration in AS-i-Netzwerken

Zubehör

Nasseinbau

  • Blendring rund
  • Blendring eckig
  • Elastische Stutzen
  • Verlängerungsstutzen

Konstruktionsmerkmale

  • Einstelleinrichtung für große oder kleine Luftmengen
  • Ventilkegel mit Bajonettverschluss
  • Integration in die Gebäudeleittechnik mit TROXNETCOM

Materialien und Oberflächen

  • Einbaurahmen, Führungsrohr und Ventilteller aus Stahlblech
  • Einbaurahmen und Führungsrohr schwarz einbrennlackiert
  • Ventilteller an der Sichtseite pulverbeschichtet, RAL 9010
  • Ventilkegel aus Spezial-Isolierstoff
  • Dichtung aus Polyurethan
  • Anbauteile aus verzinktem Stahl
  • Erhöhter Korrosionsschutz durch pulverbeschichtetes Gehäuse

Normen und Richtlinien

  • Bauproduktenverordnung
  • EN 15650:2010 Lüftung von Gebäuden – Brandschutzklappen
  • EN 1366-2-1999 Feuerwiderstandsprüfungen für Installationen -Brandschutzklappen
  • EN 13501-3:2010 Klassifizierung von Bauprodukten und Bauarten
  • EN 1751:1999 Lüftung von Gebäuden – Geräte des Luftverteilungssystems

Instandhaltung

  • Auf Veranlassung des Eigentümers der Lüftungsanlage muss die Überprüfung der Funktion des Brandschutzventils unter Berücksichtigung der Grundmaßnahmen zur Instandhaltung nach EN 13306 in Verbindung mit DIN 31051 mindestens in halbjährlichem Abstand erfolgen. Ergeben zwei im Abstand von 6 Monaten aufeinander folgende Prüfungen keine Funktionsmängel, so braucht das Brandschutzventil nur in jährlichem Abstand überprüft werden.
  • Brandschutzventile sind in die regelmäßige Reinigung der raumlufttechnischen Anlage mit einzubeziehen
  • Hinweise zur Wartung, Inspektion und Instandhaltung, enthält die Betriebs- und Montageanleitung

Technische Information

Funktion, Technische Daten, Schnellauslegung, Ausschreibungstext, Bestellschlüssel, Produktbeziehungen

  • Funktion
  • Technische Daten
  • Schnellauslegung
  • Ausschreibungstext
  • Bestellschlüssel
Schematische Darstellung FV-EU mit Verlängerungsstutzen und Endschaltern 00140430_0
① Einbaurahmen (Einbaurahmen und Befestigungselemente werden lose mitgeliefert)
② Führungsrohr
③ Ventilkegel
④ Rastvorrichtung
⑤ Schmelzlot 72 °C
⑥ Schließfeder
⑦ Dichtring
⑧ Ventilteller mit Dichtung
⑨ Einstellvorrichtung (Stellung 1: Große Luftmenge, Stellung 2: Kleine Luftmenge)
⑩ Bajonettverschluss
⑪ Verlängerungsstutzen
⑫ Abdeckblech
⑬ Endschalter Anzeige "AUF"
⑭ Endschalter Anzeige "ZU"


Funktionsbeschreibung

Brandschutzventile schließen im Brandfall automatisch und verhindern so die Ausbreitung des Brandes und die Übertragung von Rauch durch Luftleitungen in angrenzende Brandabschnitte.

Im Brandfall erfolgt die Auslösung durch Schmelzlot mit 72 °C Auslösetemperatur. Die Auslöseeinrichtung ist von außen zugänglich und prüfbar.

Nenngrößen

Ø100, 125, 160, 200 mm

Gehäuselänge

150 mm (300 mm mit angebautem Verlängerungsstutzen)

Auslösetemperatur

72 °C

Betriebstemperatur

0 – 50 °C

Volumenstrombereich

Abluft bis 400 m³/h bzw. Zuluft bis 210 m³/h


Die Schnellauslegung gibt einen guten Überblick über die möglichen Volumenströmen bei bestimmten Schallleistungen und unter Berücksichtigung einer Druckdifferenz bis 35 Pa. Ungefähre Zwischenwerte können interpoliert werden. Zu exakten Zwischenwerten führt die Auslegung mit unserem Auslegungsprogramm Easy Product Finder.

Volumenstrom bei Druckdifferenz Δpst < 35 Pa (Zuluft)

LWA [dB(A)] 25 35 45 25 35 45
Nenngröße V
mm l/s Pa l/s Pa l/s Pa m³/h Pa m³/h Pa m³/h Pa

100

15

22

21

42

29

82

55

22

75

42

105

82

125

20

19

29

39

40

72

73

19

105

39

143

72

160

19

13

28

28

39

57

68

13

100

28

142

57

200

24

14

33

28

49

60

85

14

120

28

175

60


Volumenstrom bei Druckdifferenz Δpst < 35 Pa (Abluft)

LWA [dB(A)] 25 35 45 25 35 45
Nenngröße V
mm l/s Pa l/s Pa l/s Pa m³/h Pa m³/h Pa m³/h Pa

100

17

18

25

38

35

75

62

18

90

38

126

75

125

13

5

27

21

58

99

48

5

97

21

210

99

160

21

11

36

32

58

83

75

11

130

32

210

83

200

24

10

39

27

67

81

85

10

140

27

240

81


Brandschutzventil zum Absperren von Luftleitungen zwischen zwei Brandabschnitten. Einsetzbar in Zuluft- und Abluftanlagen mit zweistufiger Einstellvorrichtung zur Veränderung des Luftvolumendurchsatzes.

Die funktionsfertige Einheit enthält einen feuerbeständigen Ventilkegel und eine Auslöseeinrichtung.

Brandschutztechnisch geprüft nach EN 1366-2 mit CE-Kennzeichnung und Leistungserklärung nach Bauproduktenverordnung.

Geeignet zum Nasseinbau in massive Wände und Decken sowie in Leichtbauwände mit Metallständer und beidseitiger Beplankung.

Gehäuselänge 150 mm, oder 300 mm (mit angebautem Verlängerungsstutzen).

Zum direkten Anschluss an Luftleitungen aus nicht brennbaren oder brennbaren Baustoffen.

Thermische Auslösung für 72 °C Auslösetemperatur.

Klassifizierung

  • Leistungsklasse bis EI 120 (ve, ho, i ↔ o) S nach EN 13501-3

Besondere Merkmale

  • Leistungserklärung nach Bauproduktenverordnung
  • Klassifizierung nach EN 13501-3 bis EI 120 (ve, ho, i ↔ o) S
  • Zulassung Z-56.4212-991 für das Brandverhalten
  • Entspricht der europäischen Produktnorm EN 15650
  • Brandschutztechnisch geprüft nach EN 1366-2
  • Hygienische Anforderung nach VDI 6022 Blatt 1 (07/2011), VDI 3803 (02/2010), DIN 1946 Teil 4 (12/2008) und EN 13779 (09/2007) nachgewiesen
  • Korrosionsschutz nach EN 15650 in Verbindung mit EN 60068-2-52 nachgewiesen
  • Leckluftstrom bei geschlossenem Ventilkegel nach EN 1751, Klasse 2
  • Geringe Druckverluste und Schallleistungspegel
  • Beliebige Luftrichtung

Materialien und Oberflächen

  • Einbaurahmen, Führungsrohr und Ventilteller aus Stahlblech
  • Einbaurahmen und Führungsrohr schwarz einbrennlackiert
  • Ventilteller an der Sichtseite pulverbeschichtet, RAL 9010
  • Ventilkegel aus Spezial-Isolierstoff
  • Dichtung aus Polyurethan
  • Anbauteile aus verzinktem Stahl
  • Erhöhter Korrosionsschutz durch pulverbeschichtetes Gehäuse

Technische Daten
  • Nenngrößen: Ø100, 125, 160, 200 mm
  • Gehäuselänge: 150 mm (300 mm mit angebautem Verlängerungsstutzen)
  • Auslösetemperatur: 72 °C
  • Betriebstemperatur: 0 – 50 °C
  • Volumenstrombereich: Abluft bis 400 m³/h bzw. Zuluft bis 210 m³/h

Auslegungsdaten

  • V _______________________ [m³/h]
  • Δpst _______________________ [Pa]

Strömungsgeräusch

  • LPA _______________________ [dB(A)]

Dieser Ausschreibungstext beschreibt die generellen Eigenschaften des Produkts. Texte für Varianten generiert unser Auslegungsprogramm Easy Product Finder.

00100935_0.

 Serie
FV-EU       Brandschutzventil

 Bestimmungsland
DE       Deutschland
       Andere Bestimmungsländer auf Anfrage

 

 Nenngröße [mm]
100
125
160
200

 Zubehör
       Keine Eintragung: Ohne
R       Blendring rund
Q       Blendring quadratisch

 Anbauteile
Z04 – Z07

FV-EU

Fabrikat

TROX

Typ

FV-EU / DE / 160


FV-EU mit Blendring "rund", Verlängerungsstutzen und Endschalter Anzeige "ZU"

Fabrikat

TROX

Typ

FV-EU / DE / 160 / R / Z05


 

Zubehör 1, Zubehör 2, Anbauteile, Abmessungen und Gewichte, Produktdetails

  • Zubehör 1
  • Zubehör 2
  • Anbauteile
  • Abmessungen und Gewichte
FV-EU mit Blendring (Nasseinbau) 00133955_0
① Blendring (optional), wahlweise “rund” oder “eckig” (Abb. Blendring "rund")
② Schraubbefestigung, kundenseitig, Lochkreis = ØD5
③ Massivwand oder Leichtbauwand


Hinweis

Weiterführende und für Planungen wichtige Informationen, insbesondere zu Einbausituationen, enthält die Montage- und Betriebsanleitung.

R, Q – Blendring

Anwendung

  • Für den Einbau mit Mörtel (Nasseinbau) kann wahlweise ein Blendring verwendet werden (Blendring und Maueranker werden lose mitgeliefert und bauseits am Ventil montiert)

Materialien und Oberflächen

  • Blendring “rund” bzw. “eckig” aus verzinktem Stahlblech, mit Pulverbeschichtung RAL 9010

Zubehör

Nasseinbau Trockeneinbau Kurzbezeichnung

Blendring "rund"

R

Blendring "eckig"

Q


Einbauöffnung-/Blendring-Abmessungen in mm

Nenngröße 100 125 160 200

Blendring rund [ØB]

375

410

460

515

Blendring eckig [□B]

290

315

350

390

ØD5*

270

295

330

370

Leichtbauwand = □A = 80...120 mm

Massivwand = ØA / □A ≥ 80 mm

*Gültig für Blendring rund/eckig


Hinweis

Weiterführende und für Planungen wichtige Informationen, insbesondere zu Einbausituationen, enthält die Montage- und Betriebsanleitung.

Elastischer Stutzen

Anwendung

  • Zur Begrenzung von Kräften wird auf die "Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Lüftungsanlagen (Lüftungsanlagen-Richtlinie LüAR)" verwiesen
  • Aufgrund von Leitungsdehnungen und Wandverformungen im Brandfall werden elastische Stutzen beim Einbau in Leichtbauwände empfohlen
  • Elastische Stutzen sollten dabei so eingebaut werden, dass Zug- und Schubkräfte aufgenommen werden können
  • Alternativ können flexible Luftleitungen verwendet werden
  • Elastische Stutzen sind separat zu bestellen

Materialien und Oberflächen

  • Elastische Stutzen aus gewebeverstärktem Kunststoff
  • Brandverhalten nach 4102; B2

Verlängerungsstutzen

Anwendung

  • Brandschutzventile mit Endlagenschaltern werden mit Verlängerungsstutzen geliefert
  • Verlängerungsstutzen sind auch separat lieferbar

Materialien und Oberflächen

  • Verlängerungsstutzen aus verzinktem Stahlblech mit Pulverbeschichtung schwarz (RAL 9005)

Endschalter - TROXNETCOM – Endschalter

Anwendung

  • Endschalter mit potentialfreien Kontakten ermöglichen die Ventilstellungsanzeige
  • Im Bereich der zulässigen Schaltleistung lassen sich Relais oder Kontrollleuchten schalten oder die Weiterleitung zur Brandmeldetechnik realisieren
  • Für die Ventilstellungen „ZU“ und „AUF“ ist jeweils ein Endschalter erforderlich
  • Brandschutzventile können mit einem oder zwei Endschaltern geliefert oder nachgerüstet werden (abhängig von der Einbausituation und rückseitiger Zugänglichkeit)
  • Für die Montage von Endschaltern ist ein Verlängerungsstutzen erforderlich
  • Mit dem TROXNETCOM AS-Interface System kann man die Ventile in ein Bussystem einbinden. Nähere Informationen findet man im K4-6.2 (AS-i Module, AS-EP)

Hinweis

Technische Daten und Verdrahtungsbeispiele siehe Zusatz-Produktbroschüre "Anbauteile für Brandschutzklappen"

Anbauteile

Anbauteile Kurzbezeichnung

Verlängerungsstutzen

Z04

Verlängerungsstutzen Z04 und Endschalter Anzeige „ZU“

Z05

Verlängerungsstutzen Z04 und Endschalter Anzeige „AUF“

Z06

Verlängerungsstutzen Z04 und Endschalter Anzeige „ZU“ und „AUF“

Z07


Endschalter

Anschlussleitung Länge/Querschnitt

2 m/3 × 0,75 mm²

Schutzgrad

IP 56

Schutzklasse

I mit Schutzleiter; III ohne Schutzleiter

Maximaler Schaltstrom

5 A

Maximale Schaltspannung

30 V DC, 250 V AC


Abmessungen in mm/Gewicht in kg

Nenngröße 100 125 160 200

ØD

98

123

158

198

ØD1

164

189

224

264

ØD2

158

183

218

258

Gewicht

2,9

3,5

4,7

5,7

Gewicht*

1,7

2,2

3,0

4,0

* ohne V-Teil und Endschalter


Bestimmungsgemäße Verwendung, Einbaudetails, Grundlagen und Definitionen

  • Bestimmungsgemäße Verwendung
  • Einbaudetails
  • Grundlagen und Definitionen
Auszug aus der Leistungserklärung – Erklärte Leistungen 00268959_0


Planungshinweise

  • Verwendung nur in raumlufttechnischen Lüftungsanlagen zugelassen
  • Erfolgt der Einbau in massive Wände und Decken sowie Leichtbauwände mit einer geringeren Feuerwiderstandsdauer als die des Brandschutzventils, dann hat das FV-EU die gleiche Feuerwiderstandsdauer wie die Wand oder Decke (Einbaudetails auf Anfrage)
  • Luftleitungen sind so zu verlegen, dass im Brandfall keine erheblichen Kräfte auf das Brandschutzventil wirken
  • Zum Anschluss starrer Luftleitungen werden bei bestimmten Verwendungen elastische Stutzen empfohlen
  • Weiterführende und für Planungen wichtige Informationen, insbesondere zu Einbausituationen, enthält die Montage- und Betriebsanleitung

Unzulässige Verwendungen

Die Brandschutzklappe darf nicht eingesetzt werden:


  • In Ex-Bereichen
  • Als Entrauchungsklappe
  • Im Freien ohne ausreichenden Schutz gegen Witterungseinflüsse
  • In Atmosphären, die planmäßig oder außerplanmäßig aufgrund chemischer Reaktionen eine schädigende und/oder Korrosion verursachende Wirkung auf die Brandschutzklappe ausüben

Zusätzliche Bestimmung für die Verwendung in Deutschland

  • Nur Verwendung von Einbausituationen mit Angabe "i ↔ o"
  • Verwendung als Überströmventil nicht zulässig
  • Keine Verwendung in Abluftanlagen von gewerblichen Küchen

Einbau und Inbetriebnahme

Der Einbau erfolgt entsprechend der Montage- und Betriebsanleitung.


Nasseinbau:

  • In massive Wände und Decken
  • In Leichtbauwände mit Metallständer und beidseitiger Beplankung

Hauptabmessungen

L [mm]

Länge der Brandschutzklappe

Rechteckige Brandschutzklappen

B [mm]

Breite der Brandschutzklappe

H [mm]

Höhe der Brandschutzklappe

Runde Brandschutzklappen

Nenngröße [mm]

Durchmesser der Brandschutzklappe

Definitionen

V [m³/h] und [l/s]

Volumenstrom

LWA [dB(A)]

Schallleistungspegel des Strömungsgeräusches der Brandschutzklappe, A-bewertet

A [m²]

Freier Querschnitt

ζ

Widerstandsbeiwert (Kanaleinbau)

Δpst [Pa]

Statische Druckdifferenz

v [m/s]

Strömungsgeschwindigkeit bezogen auf den Anströmquerschnitt (B × H oder Durchmesser)

Seite teilen

Diese Seite weiterempfehlen

Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite als Link weiter zu empfehlen.

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen dank für Ihre Nachricht!

Ihre Empfehlung wurde verschickt und sollte jeden Moment beim Empfänger eingehen.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist bei uns eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10

Anhang (max. 10MB)

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist bei uns eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10