Serie VFL

Einschubregler für die einfache Volumenstrombegrenzung

Runde, mechanisch selbsttätige Einschubregler zum schnellen und einfachen Abgleichen konstanter Volumenströme in raumlufttechnischen Anlagen

  • Einzigartige Kontur der Regelklappe zur akustischen Optimierung
  • Einfache und schnelle Inbetriebnahme vor Ort
  • Jede Nenngröße mit mehrstufigen Volumenstrom-Sollwerten
  • Präzise und einfache Volumenstromeinstellung an einer Einstellskala
  • Höchste Regelgenauigkeit im Bereich der Einschubregler
  • Geeignet für niedrige Strömungsgeschwindigkeiten ab 0,8 m/s
  • Lageunabhängig und wartungsfrei

Volumenstrom-Begrenzer Serie VFL 00134342_0


  • Anwendung
  • Beschreibung

Anwendung

  • Runde Volumenstrom-Begrenzer der Serie VFL zum Abgleichen von Volumenströmen in raumlufttechnischen Anlagen
  • Mechanisch selbsttätige Volumenstrombegrenzung ohne Hilfsenergie
  • Vereinfachte Abwicklung von Projekten durch Bestellung nach Nenngröße
  • Einstellen des Volumenstrom-Sollwertes an einer Skala

Besondere Merkmale

  • Mechanisch selbsttätiges Regelprinzip
  • Reibungsarmes Dämpfungselement
  • Geeignet für runde Luftleitungen
  • Lippendichtung für dichten Einbau und festen Sitz
  • Werkseitig lufttechnisch geprüft und auf einen Referenzvolumenstrom eingestellt
  • Volumenstromaufkleber auf jedem Begrenzer mit den einstellbaren Sollwerten in l/s, m³/h und cfm

Nenngrößen

  • 80, 100, 125, 150, 160, 200, 250

Bauteile und Eigenschaften

  • Inbetriebnahmebereiter Begrenzer
  • Leichtgängig gelagerte Regelklappe
  • Regelbalg zur Schwingungsdämpfung
  • Blattfeder
  • Lippendichtung
  • Mehrstufige Volumenstrom-Sollwerte

Konstruktionsmerkmale

  • Rundes Gehäuse
  • Passend zum Einschieben in runde Luftleitungen nach EN 1506 oder EN 13180
  • Lippendichtung für dichten Einbau und festen Sitz
  • Leichtgängig gelagerte und akustisch optimierte Regelklappe mit reibungsarmem Dämpfungselement
  • Regelklappe und Volumenstromaufkleber der Nenngröße 150 in abweichender Ausführung

Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse und Regelklappe aus hochwertigem Kunststoff, nach UL 94, V0, nach DIN 4102, Baustoffklasse B2
  • Blattfeder aus rostfreiem Stahl
  • Regelbalg aus Polyurethan

Normen und Richtlinien

  • Hygieneanforderungen nach VDI 6022

Instandhaltung

  • Wartungsfrei, da aufgrund der Konstruktion und der verwendeten Materialien keine Abnutzung erfolgt

Technische Information

Funktion, Technische Daten, Schnellauslegung, Ausschreibungstext, Bestellschlüssel, Produktbeziehungen

  • Funktion
  • Technische Daten
  • Schnellauslegung
  • Ausschreibungstext
  • Bestellschlüssel
  • Produktbeziehungen
Schematische Darstellung VFL 00119710_0..
① Regelklappe
② Einströmöffnung Regelbalg
③ Regelbalg
④ Brücke
⑤ Einstellskala


Funktionsbeschreibung

Der Volumenstrom-Begrenzer arbeitet mechanisch selbsttätig ohne Fremdenergie. Eine leichtgängig gelagerte Regelklappe wird durch aerodynamische Kräfte so verstellt, dass ein eingestellter Volumenstrom innerhalb des Differenzdruckbereiches begrenzt wird.

Aerodynamische Kräfte strömender Luft erzeugen an der Regelklappe ein Drehmoment in Schließrichtung. Ein sich aufblasender Regelbalg verstärkt diese Kraft und wirkt gleichzeitig als Dämpfungselement. Diesem Schließmoment wirkt eine Blattfeder entgegen, die bewirkt, dass sich bei ändernder Druckdifferenz die Regelklappe so verstellt, dass der Volumenstrom begrenzt wird.

Wirtschaftliche Inbetriebnahme

Der Volumenstrom-Begrenzer übernimmt das bisherige zeit- und kostenaufwändige Abgleichen von Volumenströmen in Lüftungs- und Klimaanlagen.

Durch einfaches Handling und perfekte Funktion wird auf der Baustelle wertvolle Arbeitszeit gewonnen. Am Einbauort wird ganz einfach der gewünschte Volumenstrom eingestellt und der Volumenstrom-Begrenzer in die Luftleitung eingeschoben. Der Volumenstrom wird begrenzt und in engen Toleranzen konstant gehalten.

Volumenstrombereiche

Werkseitig sind die Volumenstrom-Begrenzer auf den Referenzvolumenstrom VRef eingestellt. Die kundenseitige Einstellung auf Volumenstrom- Sollwerte entsprechend den dargestellten Stufen 1 – 11 ist leicht durchzuführen.

Nenngröße
1
V
m³/h
2
V
m³/h
3
V
m³/h
4
V
m³/h
5
V
m³/h
6
V
m³/h
7
V
m³/h
8
V
m³/h
9
V
m³/h
10
V
m³/h
11
V
m³/h
VNenn
m³/h
VRef
m³/h
80 14 17 22 28 33 39 50 62 73 82 82 33
100 18 24 33 39 48 58 71 79 92 105 122 122 71
125 39 48 58 69 82 98 113 131 150 171 195 195 98
150 50 70 85 105 120 140 160 185 205 230 265 265 160
160 58 82 102 128 156 175 195 217 242 272 323 323 156
200 94 127 166 207 253 297 343 391 436 481 529 529 297
250 159 215 278 337 399 473 519 574 632 705 764 764 473


Nenngröße
1
V
l/s
2
V
l/s
3
V
l/s
4
V
l/s
5
V
l/s
6
V
l/s
7
V
l/s
8
V
l/s
9
V
l/s
10
V
l/s
11
V
l/s
VNenn
l/s
VRef
l/s
80 4 5 6 8 9 11 14 17 20 23 23 9
100 5 7 9 11 13 16 20 22 26 29 34 34 20
125 11 13 16 19 23 27 31 37 42 48 54 54 27
150 14 19 24 29 33 39 44 51 57 64 74 74 44
160 16 23 28 36 43 49 54 60 67 76 90 90 43
200 26 35 46 58 70 83 95 109 121 134 147 147 83
250 44 60 77 94 111 131 144 160 175 196 212 212 131


Nenngrößen

80 – 250 mm

Volumenstrombereich

4 – 212 l/s oder 14 – 764 m³/h

Volumenstromregelbereich

< 20 – 100 % vom Nennvolumenstrom

Volumenstromgenauigkeit des eingestellten Volumenstromes

Ca. ± 10 % vom Nennvolumenstrom

Mindestdruckdifferenz

30 Pa

Maximal zulässige Druckdifferenz

300 Pa

Betriebstemperatur

10 – 50 °C




Die Schnellauslegung gibt einen guten Überblick über die zu erwartenden Schalldruckpegel im Raum. Ungefähre Zwischenwerte können interpoliert werden. Zu exakten Zwischenwerten und Spektraldaten führt die Auslegung mit unserem Auslegungsprogramm Easy Product Finder.

Die Auswahl der Nenngröße erfolgt zunächst nach den gegebenen Volumenströmen Vmin und Vmax. In der Schnellauslegung sind praxisgerechte Dämpfungswerte berücksichtigt. Liegt der Schalldruckpegel über dem zulässigen Wert, sind ein größerer Volumenstromregler und/oder ein Schalldämpfer erforderlich.

VFL, Schalldruckpegel bei Druckdifferenz 50 Pa

Nenngröße V Strömungsgeräusch
Nenngröße V LPA
Nenngröße l/s m³/h dB (A)

80

4

14

30

80

6

22

30

80

14

50

32

80

20

73

33

80

23

82

34

100

5

18

31

100

11

39

33

100

16

58

35

100

26

92

36

100

34

122

37

125

11

39

36

125

19

69

37

125

27

98

37

125

42

150

38

125

54

195

39

150

14

50

32

150

29

105

32

150

44

160

33

150

57

205

33

150

74

265

34

160

16

58

26

160

28

102

29

160

49

175

32

160

67

242

34

160

90

323

36

200

26

94

23

200

70

253

27

200

109

391

30

200

134

481

31

200

147

529

31

250

44

159

23

250

94

337

26

250

144

519

28

250

175

632

28

250

212

764

28


Volumenstrom-Begrenzer aus hochwertigem Kunststoff, in runder Bauform, zur Begrenzung und Konstanthaltung von Volumenströmen in RLT-Anlagen, in sieben Nenngrößen.

Inbetriebnahmebereiter Begrenzer, bestehend aus der Regeleinheit mit Sollwerteinstellung, der Regelmechanik mit Reglerfeder und reibungsarmen, silikonfreiem Dämpfungselement.

Zum einfachen Einschieben in runde Luftleitungen nach EN 1506 oder EN 13180. Fester Sitz durch eine Lippendichtung.

Werkseitig lufttechnisch geprüft und auf einen Referenz-Volumenstrom eingestellt. Innerhalb eines Volumenstrombereiches von mindestens 5 : 1 nachträglich feinstufig verstellbar.

Besondere Merkmale

  • Mechanisch selbsttätiges Regelprinzip
  • Reibungsarmes Dämpfungselement
  • Geeignet für runde Luftleitungen
  • Lippendichtung für dichten Einbau und festen Sitz
  • Werkseitig lufttechnisch geprüft und auf einen Referenzvolumenstrom eingestellt
  • Volumenstromaufkleber auf jedem Begrenzer mit den einstellbaren Sollwerten in l/s, m³/h und cfm

Materialien und Oberflächen

  • Gehäuse und Regelklappe aus hochwertigem Kunststoff, nach UL 94, V0, nach DIN 4102, Baustoffklasse B2
  • Blattfeder aus rostfreiem Stahl
  • Regelbalg aus Polyurethan

Technische Daten

  • Nenngrößen: 80 – 250 mm
  • Volumenstrombereich: 4 – 212 l/s oder 14 – 764 m³/h
  • Volumenstromregelbereich: < 20 – 100 % vom Nennvolumenstrom
  • Volumenstromgenauigkeit des eingestellten Volumenstromes: ca. ± 10 % vom Nennvolumenstrom
  • Mindestdruckdifferenz: 30 Pa
  • Maximal zulässige Druckdifferenz: 300 Pa

Auslegungsdaten

  • V _______________________ [m³/h]
  • Δpst _______________________ [Pa]

Strömungsgeräusch

  • LPA _______________________ [dB(A)]

00132648_0

 Serie
VFL       Volumenstrom-Begrenzer

 

 Nenngröße [mm]
80
100
125
150
160
200
250

Bestellbeispiel: VFL/100

Nenngröße

100 mm


 

Abmessungen und Gewichte, Produktdetails

  • Abmessungen und Gewichte
  • Produktdetails
VFL 00131010_0


Nenngröße
ØD
mm
L
mm
m
kg
80 78 86 0,10
100 98 100 0,15
125 122 118 0,25
160 156 148 0,40
200 196 175 0,50
250 246 220 0,70



Einbaudetails, Grundlagen und Definitionen

  • Einbaudetails
  • Grundlagen und Definitionen

Einbau und Inbetriebnahme

  • Lageunabhängig
  • Einstellen des Volumenstrom-Sollwertes an einer Skala
  • Einschieben in die Luftleitung
  • Kennzeichnen des Einbauortes

Anströmbedingungen

Die Volumenstromgenauigkeit ΔV gilt für gerade Anströmung. Formstücke wie Bögen, Abzweige oder Querschnittsveränderungen verursachen Turbulenzen, die die Messung beeinflussen können. Bei Ausführung von Luftleitungsanschlüssen, wie z.B. dem Abzweig von einer Hauptleitung, ist die EN 1505 zu beachten. Für manche Einbausituationen sind gerade Anströmlängen erforderlich.

Freie Einströmung nur mit 1D gerader Anströmlänge.

Platzbedarf für Inbetriebnahme und Instandhaltung

Um die Arbeiten zur Inbetriebnahme und Instandhaltung zu ermöglichen, ausreichenden Bauraum im Bereich der Anbauteile freihalten. Gegebenenfalls sind Revisionsöffnungen in ausreichender Größe erforderlich, sodass die Anbauteile leicht zugänglich sind.

Hauptabmessungen

ØD [mm]

Außendurchmesser des Anschlussstutzens

ØD₁ [mm]

Lochkreisdurchmesser von Flanschen

ØD₂ [mm]

Außendurchmesser von Flanschen

ØD₄ [mm]

Innendurchmesser der Schraubenlöcher von Flanschen

L [mm]

Gerätelänge einschließlich Anschlussstutzen

L₁ [mm]

Gehäuse- oder Dämmschalenlänge

B [mm]

Breite der Luftleitung

B₁ [mm]

Lochabstand im Luftleitungsprofil (Breite)

B₂ [mm]

Außenabmessung des Luftleitungsprofils (Breite)

B₃ [mm]

Gerätebreite

H [mm]

Höhe der Luftleitung

H₁ [mm]

Lochabstand im Luftleitungsprofil (Höhe)

H₂ [mm]

Außenabmessung des Luftleitungsprofils (Höhe)

H₃ [mm]

Gerätehöhe

n [ ]

Anzahl Schraubenlöcher von Flanschen

T [mm]

Flanschdicke

m [kg]

Gerätegewicht (Masse) einschließlich der minimal notwendigen Anbauteile zur manuellen Verstellung

Akustische Daten

fm [Hz]

Mittenfrequenz des Oktavbandes

LPA [dB(A)]

Schalldruckpegel des Strömungsgeräusches des VVS-Regelgerätes, A-bewertet, Systemdämpfung berücksichtigt

LPA1 [dB(A)]

Schalldruckpegel des Strömungsgeräusches des VVS-Regelgerätes mit Zusatzschalldämpfer, A-bewertet, Systemdämpfung berücksichtigt

LPA2 [dB(A)]

Schalldruckpegel des Abstrahlgeräusches des VVS-Regelgerätes, A-bewertet, Systemdämpfung berücksichtigt

LPA3 [dB(A)]

Schalldruckpegel des Abstrahlgeräusches des VVS-Regelgerätes mit Dämmschale, A-bewertet, Systemdämpfung berücksichtigt


Alle Schalldruckpegel basieren auf 20 μPa.

Volumenströme

VNenn [m³/h] und [l/s]

Nennvolumenstrom (100 %)

  • Wert ist abhängig von Geräteserie und Nenngröße
  • Werte im Internet und Produktbroschüre publiziert und im Auslegungsprogramm Easy Product Finder hinterlegt
  • Obere Grenze des Einstellbereiches und maximal möglicher Volumenstrom-Sollwert des KVS-Reglers

V [m³/h] und [l/s]

Volumenstrom

ΔV [± %]

Volumenstromgenauigkeit der eingestellten Volumenströme

Druckdifferenzen

Δpst [Pa]

Statische Druckdifferenz

Δpst min [Pa]

Statische Mindest-Druckdifferenz

  • Die statische Mindest-Druckdifferenz entspricht dem Druckverlust des KVS-Reglers bei geöffneter Regelklappe, verursacht durch Strömungswiderstände (Regelbalg, Brücke)
  • Bei zu geringem Druck am KVS-Regler wird selbst bei geöffneter Regelklappe unter Umständen der Sollvolumenstrom nicht erreicht
  • Wichtige Größe zur Planung des Kanalnetzes und zur Dimensionierung des Ventilators einschließlich der Drehzahlsteuerung
  • Es muss sichergestellt sein, dass unter allen Betriebsbedingungen an allen Reglern ein ausreichender Kanaldruck ansteht und dazu unter anderem der Messpunkt oder die Messpunkte für die Drehzahlsteuerung entsprechend ausgewählt sind

Ausführungen

Verzinktes Stahlblech

  • Luftführendes Gehäuse aus verzinktem Stahlblech
  • Im Luftstrom befindliche Teile, wie bei der Serie beschrieben
  • Außenliegende Bauteile, beispielsweise Konsolen und Deckel, in der Regel aus verzinktem Stahlblech

Pulverbeschichtete Oberfläche (P1)

  • Luftführendes Gehäuse aus verzinktem Stahlblech, pulverbeschichtet RAL 7001, silbergrau
  • Im Luftstrom befindliche Teile pulverbeschichtet oder Kunststoff
  • Fertigungsbedingt eventuell einige im Luftstrom liegende Teile aus Edelstahl oder Aluminium pulverbeschichtet
  • Außenliegende Bauteile, beispielsweise Konsolen und Deckel, in der Regel aus verzinktem Stahlblech

Edelstahl (A2)

  • Luftführendes Gehäuse aus Edelstahl Typ 1.4201
  • Im Luftstrom befindliche Teile pulverbeschichtet oder Edelstahl
  • Außenliegende Bauteile, beispielsweise Konsolen und Deckel, in der Regel aus verzinktem Stahlblech

Seite teilen

Diese Seite weiterempfehlen

Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite als Link weiter zu empfehlen.

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen dank für Ihre Nachricht!

Ihre Empfehlung wurde verschickt und sollte jeden Moment beim Empfänger eingehen.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist bei uns eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10

Anhang (max. 10MB)

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist bei uns eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10