Serie Universal, statisch

Für kontaminierte Abluft oder zur Druckregelung

Modular aufgebaute Regelkomponenten für VVS-Regelgeräte hauptsächlich in Abluftsystemen, die aggressive Medien abführen

  • Anwendungsspezifische Auswahl der Module
  • Stellantriebe mit angepassten Stellkräften

Optionale Ausstattung

  • Stellantriebe mit Sicherheitsfunktion Regelklappe Auf oder Zu (Federrücklaufantriebe)

Universalregler VRP-M 00132070_0
  • Anwendung
  • Beschreibung

Anwendung

  • Elektronische Volumenstromregler Universal (statisch) sind für den Einsatz an Volumenstrom-Regelgeräten konzipiert
  • Volumenstromregelung oder Differenzdruckregelung nach statischem Messprinzip
  • Differenzdruck-Transmitter und Reglerelektronik sind in einem Gehäuse vereinigt oder in separaten Gehäusen
  • Separater Stellantrieb oder Federrücklaufantrieb
  • Raumtemperaturregler, Gebäudeleittechnik, Luftqualitätsregler und andere steuern mit ihrem Ausgangssignal die variable Volumenstromregelung
  • Mit Schaltern oder Relais sind Zwangssteuerungen möglich
  • Volumenstrom- oder Differenzdruck-Istwert stehen als lineares Spannungssignal zur Verfügung
  • Regler werden werkseitig komplett parametrisiert
  • Kundenseitige Einstellarbeiten sind nicht erforderlich
  • Hinweis zu den zu messenden/regelnden Medien: In kritischen Fällen ist eine Materialverträglichkeitsprüfung für das Volumenstrom-Regelgerät und den Differenzdruck-Transmitter unter Berücksichtigung der Schadstoffe und der Konzentration durchzuführen.

Bauteile und Eigenschaften

  • Sensor nach statischem Messprinzip
  • Separater Stellantrieb
  • Mechanische Anschläge zur Begrenzung der Klappenstellungen
  • Überlastsichere Antriebe
  • Entriegelungstaste zur Handbetätigung

Instandhaltung

  • Nullpunktabgleich des statischen Differenzdrucktransmitters einmal jährlich empfohlen

Technische Information

Funktion, Technische Daten, Bestellschlüssel, Produktbeziehungen

  • Funktion
  • Technische Daten
Funktionsprinzip Universal TROX/Belimo 00134478_0

① Differenzdrucktransmitter

② Stellantrieb

③ Volumenstromregler

④ Sollwertsignal

Funktionsbeschreibung

Charakteristisch für Volumenstrom-Regelgeräte ist ein geschlossener Regelkreis zur Regelung des Volumenstromes, das heißt Messen – Vergleichen – Stellen.

Die Messung des Volumenstromes erfolgt durch Messung eines Differenzdruckes (Wirkdruck). Das Volumenstrom-Regelgerät enthält dazu einen Differenzdrucksensor.

Der Wirkdruck wird von einem statischen Differenzdrucktransmitter in ein Spannungssignal umgesetzt. Der Volumenstrom-Istwert steht als Spannungssignal zur Verfügung. Durch die werkseitige Justage entspricht 10 V DC immer dem Nennvolumenstrom (VNenn).

Der Volumenstrom-Sollwert wird von einem übergeordneten Regler (z. B. Raumtemperaturregler, Luftqualitätsregler, Gebäudeleittechnik) oder durch Schaltkontakte vorgegeben. Die variable Volumenstromregelung erfolgt zwischen Vmin und Vmax. Die Übersteuerung der Raumtemperaturregelung durch Zwangsschaltungen, beispielsweise Absperrung, ist möglich.

Der Regler vergleicht den Volumenstrom-Sollwert mit dem aktuellen Istwert und steuert der Regelabweichung entsprechend den Stellantrieb.

Die Volumenstrom-Parameter Vmin und Vmax sind an Potentiometern eingestellt (VRP) oder im Regler gespeichert. Spannungsbereiche sind im Regler gespeichert. Kundenseitige Änderungen lassen sich per Potentiometer, mit einem Einstellgerät oder einem Notebook mit Service-Tool leicht durchführen.

Volumenstromregelung

  • Volumenstromregler arbeitet kanaldruckunabhängig
  • Druckschwankungen bewirken keine bleibenden Volumenstromabweichungen
  • Eine Totzone (Hysterese), innerhalb der die Stellklappe nicht bewegt wird, sorgt für stabile Regelung
  • Werkseitig eingestellte Volumenstrom-Parameter lassen sich kundenseitig verändern

Funktionsbeschreibung

Der Differenzdruck wird von einem statischen Differenzdrucktransmitter in ein Spannungssignal umgesetzt. Der Differenzdruck-Istwert steht als Spannungssignal zur Verfügung. Durch die werkseitige Justage entspricht 10 V DC immer dem Nenndifferenzdruck (ΔpNenn).

Der Differenzdruck-Sollwert ist konstant oder wird vom Sollwertgeber oder durch Schaltkontakte vorgegeben.

Der Regler vergleicht den Differenzdruck-Sollwert mit dem aktuellen Istwert und steuert der Regelabweichung entsprechend den Stellantrieb.

Die Differenzdruck-Parameter sind an einem Potentiometer eingestellt (VRP-STP) oder im Regler gespeichert. Spannungsbereiche sind im Regler gespeichert. Kundenseitige Änderungen lassen sich per Potentiometer, mit einem Einstellgerät oder einem Notebook mit Service-Tool leicht durchführen.

Konstantdruckregelung

  • Differenzdruckregler arbeitet kanaldruckunabhängig
  • Druckschwankungen bewirken keine bleibenden Differenzdruckabweichungen
  • Eine Totzone (Hysterese), innerhalb der die Stellklappe nicht bewegt wird, sorgt für stabile Regelung
  • Werkseitig eingestellte Differenzdruck-Parameter lassen sich kundenseitig verändern

Variable Druckregelung

  • Durch eine Beschaltung des Führungsgrößen-Eingangs Y/Z mit Relais oder Schaltkontakten werden Konstantdrücke ∆pmin und ∆pmax sowie verschiedene Zwangssteuerungen realisiert.

Volumenstrom- und Differenzdruckregler VRP-M

Versorgungsspannung (Wechselspannung)

24 V AC ± 20 %, 50/60 Hz

Versorgungsspannung (Gleichspannung)

24 V DC ± 10 %

Anschlussleistung (Wechselspannung)

inkl. Differenzdrucktransmitter, ohne Stellantrieb max. 2,6 VA

Anschlussleistung (Gleichspannung)

inkl. Differenzdrucktransmitter, ohne Stellantrieb max. 1,1 W

Eingang Sollwertsignal

0 – 10 V DC, Ra > 200 kΩ

Ausgang Istwertsignal

0 – 10 V DC, max. 0,5 mA

Schutzklasse

III (Schutzkleinspannung)

Schutzgrad

IP 42

EG-Konformität

EMV nach 2014/30/EU


Volumenstromregler VRP

Versorgungsspannung (Wechselspannung)

24 V AC ± 20 %, 50/60 Hz

Anschlussleistung (Wechselspannung)

Ohne Stellantrieb max. 2,6 VA

Eingang Sollwertsignal

2 – 10 V DC, Ra >100 kΩ

Ausgang Istwertsignal

2 – 10 V DC linear, max. 0,5 mA

Schutzklasse

III (Schutzkleinspannung)

Schutzgrad

IP 42

EG-Konformität

EMV nach 2014/30/EU


Differenzdruckregler VRP-STP

Versorgungsspannung (Wechselspannung)

24 V AC ± 20 %, 50/60 Hz

Anschlussleistung (Wechselspannung)

inkl. statischem Differenzdrucktransmitter, ohne Stellantrieb max. 2,6 VA

Eingang Sollwertsignal

2 – 10 V DC, Ra >100 kΩ

Ausgang Istwertsignal

2 – 10 V DC linear, max. 0,5 mA

Schutzklasse

III (Schutzkleinspannung)

Schutzgrad

IP 42

EG-Konformität

EMV nach 2014/30/EU


Statischer Differenzdrucktransmitter VFP-300

Versorgungsspannung

vom Regler

Messbereich

0 – 300 Pa

Linearität

± 3 Pa

Schutzklasse

III (Schutzkleinspannung)

Schutzgrad

IP 42

EG-Konformität

EMV nach 2014/30/EU


Statischer Differenzdrucktransmitter VFP-100

Versorgungsspannung

vom Regler

Messbereich

0 – 100 Pa

Linearität

± 1 Pa

Schutzklasse

III (Schutzkleinspannung)

Schutzgrad

IP 42

EG-Konformität

EMV nach 2014/30/EU


Statischer Differenzdrucktransmitter VFP-600

Versorgungsspannung

vom Regler

Messbereich

0 – 600 Pa

Linearität

± 6 Pa

Schutzklasse

III (Schutzkleinspannung)

Schutzgrad

IP 42

EG-Konformität

EMV nach 2014/30/EU


Stellantrieb NM24A-V und NM24A-V-ST

Versorgungsspannung

vom Regler

Anschlussleistung (Wechselspannung)

max. 6 VA

Anschlussleistung (Gleichspannung)

max. 3,5 W

Drehmoment

10 Nm

Laufzeit für 90°

150 s

Führungssignal

vom Regler

Schutzklasse

III (Schutzkleinspannung)

Schutzgrad

IP 54

EG-Konformität

EMV nach 2014/30/EU

Gewicht

0,710 kg


Stellantrieb SM24A-V und SM24A-V-ST

Versorgungsspannung

vom Regler

Anschlussleistung (Wechselspannung)

max. 6 VA

Anschlussleistung (Gleichspannung)

max. 4 W

Drehmoment

20 Nm

Laufzeit für 90°

150 s

Führungssignal

vom Regler

Schutzklasse

III (Schutzkleinspannung)

Schutzgrad

IP 54

EG-Konformität

EMV nach 2014/30/EU

Gewicht

0,910 kg


Federrücklaufantrieb NF24A-V und NF24A-V-ST

Versorgungsspannung

vom Regler

Anschlussleistung (Wechselspannung)

max. 9 VA

Anschlussleistung (Gleichspannung)

max. 6,5 W

Drehmoment

10 Nm

Laufzeit für 90°

200 – 300 s

Laufzeit Federrücklauf

< 20 s

Führungssignal

vom Regler

Schutzklasse

III (Schutzkleinspannung)

Schutzgrad

IP 54

EG-Konformität

EMV nach 2014/30/EU

Gewicht

1,91 kg


Schnelllaufender Stellantrieb LMQ24A-SRV-ST

Versorgungsspannung

vom Regler VRP-M

Anschlussleistung (Wechselspannung)

max. 23 VA

Anschlussleistung (Gleichspannung)

max. 13 W

Drehmoment

4 Nm

Laufzeit für 90°

2,5 s

Führungssignal

vom Regler VRP-M

Schutzklasse

III (Schutzkleinspannung)

Schutzgrad

IP 54

EG-Konformität

EMV nach 2014/30/EU

Gewicht

0,810 kg


Schnelllaufender Stellantrieb NMQ24A-SRV-ST

Versorgungsspannung

vom Regler VRP-M

Anschlussleistung (Wechselspannung)

max. 23 VA

Anschlussleistung (Gleichspannung)

max. 13 W

Drehmoment

8 Nm

Laufzeit für ca. 90°

4 s

Führungssignal

vom Regler VRP-M

Schutzklasse

III (Schutzkleinspannung)

Schutzgrad

IP 54

EG-Konformität

EMV nach 2014/30/EU

Gewicht

0,970 kg


Volumenstromregler GUAC-S3

Versorgungsspannung (Wechselspannung)

24 V AC ± 20 %, 50/60 Hz

Versorgungsspannung (Gleichspannung)

24 V DC ± 20 %

Anschlussleistung (Wechselspannung)

Ohne Stellantrieb max. 1,2 VA

Anschlussleistung (Gleichspannung)

Ohne Stellantrieb max. 0,6 W

Eingang Sollwertsignal

0 – 10 V DC, Ra > 100 kΩ

Ausgang Istwertsignal

0 – 10 V DC, max. 0,5 mA

Schutzklasse

III (Schutzkleinspannung)

Schutzgrad

IP 42

EG-Konformität

EMV nach 2014/30/EU


Differenzdruckregler GUAC-P1

Versorgungsspannung (Wechselspannung)

24 V AC ± 20 %, 50/60 Hz

Versorgungsspannung (Gleichspannung)

24 V DC ± 20 %

Anschlussleistung (Wechselspannung)

Ohne Stellantrieb max. 1,2 VA

Anschlussleistung (Gleichspannung)

Ohne Stellantrieb max. 0,6 W

Messbereich

0 – 100 Pa

Linearität

± 1 Pa

Eingang Sollwertsignal

0 – 10 V DC, Ra > 100 kΩ

Ausgang Istwertsignal

0 – 10 V DC, max. 0,5 mA

Schutzklasse

III (Schutzkleinspannung)

Schutzgrad

IP 42

EG-Konformität

EMV nach 2014/30/EU


Differenzdruckregler GUAC-P6

Versorgungsspannung (Wechselspannung)

24 V AC ± 20 %, 50/60 Hz

Versorgungsspannung (Gleichspannung)

24 V DC ± 20 %

Anschlussleistung (Wechselspannung)

Ohne Stellantrieb max. 1,2 VA

Anschlussleistung (Gleichspannung)

Ohne Stellantrieb max. 0,6 W

Messbereich

0 – 600 Pa

Linearität

± 6 Pa

Eingang Sollwertsignal

0 – 10 V DC, Ra > 100 kΩ

Ausgang Istwertsignal

0 – 10 V DC, max. 0,5 mA

Schutzklasse

III (Schutzkleinspannung)

Schutzgrad

IP 42

EG-Konformität

EMV nach 2014/30/EU


Stellantrieb 227-024-08-V

Versorgungsspannung

vom Regler

Anschlussleistung (Wechselspannung)

max. 3 VA

Anschlussleistung (Gleichspannung)

max. 2 W

Drehmoment

8 Nm

Laufzeit für 90°

60 – 120 s

Führungssignal

vom Regler

Schutzklasse

III (Schutzkleinspannung)

Schutzgrad

IP 54 (Anschlussleitung unten)

EG-Konformität

EMV nach 2014/30/EU

Gewicht

0,530 kg


Federrücklaufantrieb 361C-024-20-V

Versorgungsspannung

vom Regler

Anschlussleistung (Wechselspannung)

max. 10 VA

Anschlussleistung (Gleichspannung)

max. 8 W

Drehmoment

20 Nm

Laufzeit für 90°

150 s

Laufzeit Federrücklauf

< 15 s

Führungssignal

vom Regler

Schutzklasse

III (Schutzkleinspannung)

Schutzgrad

IP 54 (Anschlussleitung unten)

EG-Konformität

EMV nach 2014/30/EU

Gewicht

1,8 kg


Varianten, Produktdetails

  • Varianten
  • Produktdetails

Die Anbauteile werden mit dem Bestellschlüssel des VVS-Regelgerätes definiert.

BP*

Anwendung

  • Elektronischer Volumenstromregler Typ VRP-M, kombiniert mit einem statischen Differenzdrucktransmitter Typ VFP-300, als Universalregler
  • Variable oder konstante Volumenstromregelung
  • Messung des Volumenstroms nach dem statischen Messprinzip
  • Spannungsbereich für das Istwert- und Sollwertsignal 0 – 10 V DC oder 2 – 10 V DC
  • Separate Eingänge für Zwangssteuerungen ermöglichen zentrale Schaltung von Reglergruppen
  • Mit MP-Bus-Schnittstelle: Maximal acht Teilnehmer, wie VRP-M, sind innerhalb eines MP-Busses (lokales Netzwerk) adressierbar. Damit ist die Integration in übergeordnete Systeme möglich. DDC-Regler mit MP-Bus-Schnittstelle zur Steuerung des Universalreglers. Belimo-Interface UK24LON für LonWorks-Systeme; UK24EIB für EIB-Systeme; UK24MOD für Modbus-Systeme; UK24BAC für BACnet
  • Bei Nutzung der MP-Bus-Schnittstelle kann die Analogschnittselle 0 – 10 V bzw. 2 – 10 V nicht genutzt werden
  • MP-Bus-Schnittstelle nicht in Verbindung mit Schnellläufer-Antrieben nutzbar

Ausführungen

Volumenstromregler VRP-M mit statischem Differenzdrucktransmitter VFP-300

  • BP3: Stellantrieb NM24A-V-ST für TVR, TVJ, TZ-Silenzio, TA-Silenzio TVZ, TVA, TVLK
  • BP1: Stellantrieb SM24A-V-ST für TVT
  • BPB: Federrücklaufantrieb NF24A-V-ST für TVR, TVJ, TVT, TZ-Silenzio, TA-Silenzio TVZ, TVA, TVRK
  • BPG: Schnelllaufender Stellantrieb LMQ24A-SRV-ST für TVR, TVZ, TVA, TVRK bis Nenngröße 250 und TVLK oder NMQ24A-SRV-ST für TVR, TVZ, TVA, TVRK ab Nenngröße 315 und TVJ, TVT, TZ-Silenzio, TA-Silenzio

Signalspannungsbereiche

  • 0: 0 – 10 V DC
  • 2: 2 – 10 V DC mit Absperrfunktion (< 0,1 V DC)

Betriebsarten

E: Einzelbetrieb und M: Masterbetrieb

  • Vmin: minimaler Volumenstrom
  • Vmax: maximaler Volumenstrom


S: Slavebetrieb

  • Vmin: 0 %
  • Vmax: Volumenstrom-Verhältnis zum Masterregler


F: Festwert

  • Vmin: konstanter Volumenstrom
  • Vmax: 100 %


Die Parametrisierung erfolgt bei der werkseitigen Justage des Universalreglers. Die gewünschte Betriebsart und die Volumenströme werden bei der Bestellung im Bestellschlüssel definiert.

Inbetriebnahme

  • Einstellarbeiten sind nicht erforderlich
  • Bei Einbau der Volumenstrom-Regelgeräte auf die richtige Zuordnung, den bestellten Volumenströmen entsprechend achten
  • Nach Einbau und Verdrahtung ist der Regler betriebsbereit
  • Nullpunktabgleich des Reglers und Adaption des Antriebs durchführen
  • Nachträgliche Anpassung der Volumenstromparameter Vmin und Vmax mit Einstellgerät

BB*

Anwendung

  • Elektronischer Volumenstromregler Typ VRP, kombiniert mit einem statischen Differenzdrucktransmitter Typ VFP-300, als Universalregler
  • Variable oder konstante Volumenstromregelung
  • Messung des Volumenstroms nach dem statischen Messprinzip
  • Spannungsbereich für das Istwert- und Sollwertsignal 2 – 10 V DC
  • Separate Eingänge für Zwangssteuerungen ermöglichen zentrale Schaltung von Reglergruppen

Ausführungen

Volumenstromregler VRP mit statischem Differenzdrucktransmitter VFP-300

  • BB3: Stellantrieb NM24A-V-ST für TVR, TVJ, TZ-Silenzio, TA-Silenzio, TVZ, TVA, TVRK, TVLK
  • BB1: Stellantrieb SM24A-V-ST für TVT
  • BBB: Federrücklaufantrieb NF24A-V-ST für TVR, TVJ, TVT, TZ-Silenzio, TA-Silenzio, TVZ, TVA, TVRK

Signalspannungsbereich

  • 2: 2 – 10 V DC

Betriebsarten

E2: Einzelbetrieb und M2: Masterbetrieb

  • Vmin: minimaler Volumenstrom
  • Vmax: maximaler Volumenstrom


S2: Slavebetrieb

  • Vmin: 0 %
  • Vmax: Volumenstrom-Verhältnis zum Masterregler


F2: Festwert

  • Vmin: konstanter Volumenstrom
  • Vmax: 100 %


Die Parametrisierung erfolgt bei der werkseitigen Justage des Universalreglers. Die gewünschte Betriebsart und die Volumenströme werden bei der Bestellung im Bestellschlüssel definiert.

Inbetriebnahme

  • Einstellarbeiten sind nicht erforderlich
  • Bei Einbau der Volumenstrom-Regelgeräte auf die richtige Zuordnung, den bestellten Volumenströmen entsprechend achten
  • Nach Einbau und Verdrahtung ist der Regler betriebsbereit
  • Nullpunktabgleich des Reglers und Adaption des Antriebs durchführen
  • Nachträgliche Anpassung der Volumenstromparameter Vmin und Vmax an Potentiometern

XD*

Anwendung

  • Elektronischer Volumenstromregler Typ GUAC-S3 als Universalregler mit integriertem Differenzdrucktransmitter
  • Variable oder konstante Volumenstromregelung
  • Messung des Volumenstroms nach dem statischen Messprinzip
  • Spannungsbereich für das Istwert- und Sollwertsignal 0 – 10 V DC oder 2 – 10 V DC

Ausführungen

Volumenstromregler GUAC-S3

  • XD1: Stellantrieb 227-024-08-V für TVR, TVJ, TVT, TZ-Silenzio, TA-Silenzio, TVZ, TVA, TVRK
  • XD3: Federrücklaufantrieb 361C-024-20-V/ST07 für TVR, TVJ, TVT, TZ-Silenzio, TA-Silenzio, TVZ, TVA, TVRK

Signalspannungsbereiche

  • 0: 0 – 10 V DC
  • 2: 2 – 10 V DC mit Absperrfunktion (< 0,8 V DC)

Betriebsarten

E: Einzelbetrieb und M: Masterbetrieb

  • Vmin: minimaler Volumenstrom
  • Vmax: maximaler Volumenstrom


S: Slavebetrieb

  • Vmin: 0 %
  • Vmax: Volumenstrom-Verhältnis zum Masterregler


F: Festwert

  • Vmin: konstanter Volumenstrom
  • Vmax: 100 %


Die Parametrisierung erfolgt bei der werkseitigen Justage des Universalreglers. Die gewünschte Betriebsart und die Volumenströme werden bei der Bestellung im Bestellschlüssel definiert.

Inbetriebnahme

  • Einstellarbeiten sind nicht erforderlich
  • Bei Einbau der Volumenstrom-Regelgeräte auf die richtige Zuordnung, den bestellten Volumenströmen entsprechend achten
  • Nach Einbau und Verdrahtung ist der Regler betriebsbereit
  • Nullpunktabgleich des Reglers mit Einstellgerät (AT-VAV-G) durchführen
  • Nachträgliche Anpassung der Volumenstromparameter Vmin und Vmax mit Einstellgerät

BR*, BS*

Anwendung

  • Elektronischer Differenzdruckregler Typ VRP-M, kombiniert mit einem statischen Differenzdrucktransmitter Typ VFP-100 oder VFP-600, als Universalregler
  • Variable oder konstante Differenzdruckregelung
  • Messung des Differenzdruckes nach dem statischen Messprinzip
  • Spannungsbereich für das Istwert- und Sollwertsignal 0 – 10 V DC oder 2 – 10 V DC
  • Separate Eingänge für Zwangssteuerungen ermöglichen zentrale Schaltung von Reglergruppen
  • Mit MP-Bus-Schnittstelle: Maximal acht VRP-M sind innerhalb eines MP-Busses (lokales Netzwerk) adressierbar; Belimo-Interface UK24LON für LonWorks-Systeme; UK24EIB für EIB-Systeme; UK24MOD für Modbus-Systeme; UK24BAC für BACnet; DDC-Regler mit MP-Bus-Schnittstelle können den Universalregler durch Datenübertragung steuern
  • Bei Nutzung der MP-Bus-Schnittstelle kann die Analogschnittselle 0 – 10 V bzw. 2 – 10 V nicht genutzt werden
  • MP-Bus-Schnittstelle nicht in Verbindung mit Schnellläufer-Antrieben nutzbar

Ausführungen

Differenzdruckregler VRP-M mit statischem Differenzdrucktransmitter VFP-100

  • BR3: Stellantrieb NM24A-V-ST für TVR, TVJ, TZ-Silenzio, TA-Silenzio, TVZ, TVA, TVRK
  • BR1: Stellantrieb SM24A-V-ST für TVT
  • BRB: Federrücklaufantrieb NF24A-V-ST für TVR, TVJ, TVT, TZ-Silenzio, TA-Silenzio, TVZ, TVA, TVRK
  • BRG: Schnelllaufender Stellantrieb LMQ24A-SRV-ST für TVR, TVZ, TVA, TVRK bis Nenngröße 250 und TVLK oder NMQ24A-SRV-ST für TVR, TVZ, TVA, TVRK ab Nenngröße 315


Volumenstromregler VRP-M mit statischem Differenzdrucktransmitter VFP-600

  • BS3: Stellantrieb NM24A-V-ST für TVR, TVJ, TVRK
  • BS1: Stellantrieb SM24A-V-ST für TVT
  • BSB: Federrücklaufantrieb NF24A-V-ST für TVR, TVJ, TVT, TVRK
  • BSG: Schnelllaufender Stellantrieb LMQ24A-SRV-ST für TVR, TVRK bis Nenngröße 250 oder NMQ24A-SRV-ST für TVJ, TVT und TVR, TVRK ab Nenngröße 315

Signalspannungsbereiche

  • 0: 0 – 10 V DC
  • 2: 2 – 10 V DC mit Absperrfunktion (< 0,1 V DC)

Betriebsarten

  • Z: Zuluft
  • A: Abluft

Bei der werkseitigen Justage wird der bestellte Differenzdruck ∆pmin und bei Raumdruckreglern der passende ∆pNenn eingestellt. Der Wirkdrucksensor des Volumenstrom-Regelgerätes ist kurzgeschlossen und damit ohne Funktion.

Inbetriebnahme

  • Einstellarbeiten sind nicht erforderlich
  • Bei Einbau der Volumenstrom-Regelgeräte auf die richtige Zuordnung, den bestellten Differenzdrücken entsprechend achten
  • Kundenseitig Verschlauchung des statischen Differenzdrucktransmitters erstellen
  • Raum-Überdruck: Raumdruck an Plus, Referenzraum an Minus anschließen
  • Raum-Unterdruck: Raumdruck an Minus, Referenzraum an Plus anschließen
  • Zuluft-Kanaldruck: Statischen Druck der Luftleitung an Plus anschließen
  • Abluft-Kanaldruck: Statischen Druck der Luftleitung an Minus anschließen
  • Nach Einbau, Verschlauchung und Verdrahtung ist der Regler betriebsbereit
  • Nullpunktabgleich des Reglers und Adaption des Antriebs durchführen
  • Nachträgliche Anpassung der Differenzdruckeinstellung mit Einstellgerät

BG*, BH*

Anwendung

  • Elektronischer Differenzdruckregler Typ VRP-STP, kombiniert mit einem statischen Differenzdrucktransmitter Typ VFP-100 oder VFP-600, als Universalregler
  • Variable oder konstante Differenzdruckregelung
  • Messung des Differenzdruckes nach dem statischen Messprinzip
  • Spannungsbereich für das Istwert- und Sollwertsignal 2 – 10 V DC
  • Separate Eingänge für Zwangssteuerungen ermöglichen zentrale Schaltung von Reglergruppen

Ausführungen

Differenzdruckregler VRP-STP mit statischem Differenzdrucktransmitter VFP-100

  • BG3: Stellantrieb NM24A-V für TVR, TVJ, TZ-Silenzio, TA-Silenzio, TVZ, TVA, TVRK
  • BG1: Stellantrieb SM24A-V für TVT
  • BGB: Federrücklaufantrieb NF24A-V für TVR, TVJ, TVT, TZ-Silenzio, TA-Silenzio, TVZ, TVA, TVRK


Differenzdruckregler VRP-STP mit statischem Differenzdrucktransmitter VFP-600

  • BH3: Stellantrieb NM24A-V für TVR, TVJ, TVRK
  • BH1: Stellantrieb SM24A-V für TVT
  • BHB: Federrücklaufantrieb NF24A-V für TVR, TVJ, TVT, TVRK

Signalspannungsbereiche

  • 2: 2 – 10 V DC

Betriebsarten

  • Z: Zuluft
  • A: Abluft

Bei der werkseitigen Justage wird der bestellte Differenzdruck ∆pmin und bei Raumdruckreglern der passende ∆pNenn eingestellt. Der Wirkdrucksensor des Volumenstrom-Regelgerätes ist kurzgeschlossen und damit ohne Funktion.

Inbetriebnahme

  • Einstellarbeiten sind nicht erforderlich
  • Bei Einbau der Volumenstrom-Regelgeräte auf die richtige Zuordnung, den bestellten Differenzdrücken entsprechend achten
  • Kundenseitig Verschlauchung des statischen Differenzdrucktransmitters erstellen
  • Raum-Überdruck: Raumdruck an Plus, Referenzraum an Minus anschließen
  • Raum-Unterdruck: Raumdruck an Minus, Referenzraum an Plus anschließen
  • Zuluft-Kanaldruck: Statischen Druck der Luftleitung an Plus anschließen
  • Abluft-Kanaldruck: Statischen Druck der Luftleitung an Minus anschließen
  • Nach Einbau, Verschlauchung und Verdrahtung ist der Regler betriebsbereit
  • Nullpunktabgleich des Reglers und Adaption des Antriebs durchführen
  • Nachträgliche Anpassung der Differenzdruckeinstellung mit am Potentiometer

XE*, XF*

Anwendung

  • Elektronischer Volumenstromregler Typ GUAC-S3 mit integriertem statischen Differenzdrucktransmitter
  • Variable oder konstante Differenzdruckregelung
  • Messung des Differenzdruckes nach dem statischen Messprinzip
  • Spannungsbereich für das Istwert- und Sollwertsignal 0 – 10 V DC oder 2 – 10 V DC

Ausführungen

Volumenstromregler GUAC-P1

  • XE1: Stellantrieb 227-024-08-V für TVR, TVJ, TVT, TVRK
  • XE3: Federrücklaufantrieb 361C-024-20-V/ST07 für TVR, TVJ, TVT, TVRK


Volumenstromregler GUAC-P6

  • XF1: Stellantrieb 227-024-08-V für TVR, TVJ, TVT, TVRK
  • XF3: Federrücklaufantrieb 361C-024-20-V/ST07 für TVR, TVJ, TVT, TVRK

Signalspannungsbereiche

  • 0: 0 – 10 V DC
  • 2: 2 – 10 V DC mit Absperrfunktion (< 0,8 V DC)

Betriebsarten

  • Z: Zuluft
  • A: Abluft

Bei der werkseitigen Justage wird der bestellte Differenzdruck eingestellt. Der Wirkdrucksensor des Volumenstrom-Regelgerätes ist kurzgeschlossen und damit ohne Funktion.

Inbetriebnahme

  • Einstellarbeiten sind nicht erforderlich
  • Bei Einbau der Volumenstrom-Regelgeräte auf die richtige Zuordnung, den bestellten Differenzdrücken entsprechend achten
  • Kundenseitig Verschlauchung des statischen Differenzdrucktransmitters erstellen
  • Raum-Überdruck: Raumdruck an Plus, Referenzraum an Minus anschließen
  • Raum-Unterdruck: Raumdruck an Minus, Referenzraum an Plus anschließen
  • Zuluft-Kanaldruck: Statischen Druck der Luftleitung an Plus anschließen
  • Abluft-Kanaldruck: Statischen Druck der Luftleitung an Minus anschließen
  • Nach Einbau, Verschlauchung und Verdrahtung ist der Regler betriebsbereit
  • Nullpunktabgleich des Reglers mit Einstellgerät (AT-VAV-G) durchführen
  • Nachträgliche Anpassung der Differenzdruckeinstellung mit Einstellgerät

Universalregler, statisch, für VVS-Regelgeräte, Volumenstromregelung

Bestellschlüsseldetail Regler Statischer Differenzdrucktransmitter Stellantrieb VVS-Regelgeräte
Bestellschlüsseldetail Artikelnummer Typ Artikelnummer Typ Artikelnummer Typ Serie

BP3

M466EN6

VRP-M

M546EJ1

VFP-300

M466EQ9

NM24A-V-ST

① ② ③ ⑤ ⑥ ⑦ ⑧

BP1

M466EN6

VRP-M

M546EJ1

VFP-300

M466ER0

SM24A-V-ST

BPB

M466EN6

VRP-M

M546EJ1

VFP-300

M466DR2

NF24A-V-ST Federrücklaufantrieb

① ② ③ ④ ⑤ ⑥ ⑦

BPG

M466EN6

VRP-M

M546EJ1

VFP-300

M466EQ2

LMQ24A-SRV-ST Schnellläufer

① ⑥ ⑧

BPG

M466EN6

VRP-M

M546EJ1

VFP-300

M466EQ3

NMQ24A-SRV-ST Schnellläufer

② ③ ④ ⑤ ⑦

BB3

M546EG2

VRP

M546EJ1

VFP-300

M466DJ8

NM24A-V

① ② ③ ⑤ ⑥ ⑦ ⑧

BB1

M546EG2

VRP

M546EJ1

VFP-300

M466DG8

SM24A-V

BBB

M546EG2

VRP

M546EJ1

VFP-300

M466DR1

NF24A-V Federrücklaufantrieb

① ② ③ ④ ⑤ ⑥ ⑦

XD1

M546ED5

GUAC-S3

im GUAC-S3 integriert

M466EL7

227-024-08-V

① ② ③ ④ ⑤ ⑥ ⑦

XD3

M546ED5

GUAC-S3

im GUAC-S3 integriert

A00000051738

361C-024-20-V/ST07 Federrücklaufantrieb

① ② ③ ④ ⑤ ⑥ ⑦

① TVR, TVZ, TVA bis Nenngröße 250

② TVR, TVZ, TVA ab Nenngröße 315

③ TVJ

④ TVT

⑤ TZ-Silenzio, TA-Silenzio

⑥ TVRK bis Nenngröße 250

⑦ TVRK ab Nenngröße 315

⑧ TVLK


Universalregler, statisch, für VVS-Regelgeräte, Differenzdruckregelung

Bestellschlüsseldetail Regler Statischer Differenzdrucktransmitter Stellantrieb VVS-Regelgeräte
Bestellschlüsseldetail Artikelnummer Typ Artikelnummer Typ Artikelnummer Typ Serie

BR3

M466EN6

VRP-M

M546EJ6

VFP-100

M466EQ9

NM24A-V-ST

① ② ③ ⑤ ⑥ ⑦ ⑧ ⑨

BR1

M466EN6

VRP-M

M546EJ6

VFP-100

M466ER0

SM24A-V-ST

BRB

M466EN6

VRP-M

M546EJ6

VFP-100

M466DR2

NF24A-V-ST Federrücklaufantrieb

① ② ③ ④ ⑤ ⑥ ⑦ ⑧ ⑨

BRG

M466EN6

VRP-M

M546EJ6

VFP-100

M466EQ2

LMQ24A-SRV-ST Schnellläufer

① ⑥ ⑧

BRG

M466EN6

VRP-M

M546EJ6

VFP-100

M466EQ3

NMQ24A-SRV-ST Schnellläufer

② ⑤ ⑦ ⑨

BS3

M466EN6

VRP-M

M546EJ7

VFP-600

M466EQ9

NM24A-V-ST

① ② ③ ⑧ ⑨

BS1

M466EN6

VRP-M

M546EJ7

VFP-600

M466ER0

SM24A-V-ST

BSB

M466EN6

VRP-M

M546EJ7

VFP-600

M466DR2

NF24A-V-ST Federrücklaufantrieb

① ② ③ ④ ⑧ ⑨

BSG

M466EN6

VRP-M

M546EJ7

VFP-600

M466EQ2

LMQ24A-SRV-ST Schnellläufer

① ⑧

BSG

M466EN6

VRP-M

M546EJ7

VFP-600

M466EQ3

NMQ24A-SRV-ST Schnellläufer

② ③ ④ ⑨

BG3

M546ED1

VRP-STP

M546EJ6

VFP-100

M466DJ8

NM24A-V

① ② ③ ⑤ ⑥ ⑦ ⑧ ⑨

BG1

M546ED1

VRP-STP

M546EJ6

VFP-100

M466DG8

SM24A-V

BGB

M546ED1

VRP-STP

M546EJ6

VFP-100

M466DR1

NF24A-V Federrücklaufantrieb

① ② ③ ④ ⑤ ⑥ ⑦ ⑧ ⑨

BH3

M546ED1

VRP-STP

M546EJ7

VFP-600

M466DJ8

NM24A-V

① ② ③ ⑧ ⑨

BH1

M546ED1

VRP-STP

M546EJ7

VFP-600

M466DG8

SM24A-V

BHB

M546ED1

VRP-STP

M546EJ7

VFP-600

M466DR1

NF24A-V Federrücklaufantrieb

① ② ③ ④ ⑧ ⑨

XE1

M546ED6

GUAC-P1

im GUAC-P1 integriert

M466EL7

227-024-08-V

① ② ③ ④ ⑤ ⑥ ⑦ ⑧ ⑨

XE3

M546ED6

GUAC-P1

im GUAC-P1 integriert

A00000051738

361C-024-20-V/ST07 Federrücklaufantrieb

① ② ③ ④ ⑤ ⑥ ⑦ ⑧ ⑨

XF1

M546ED7

GUAC-P6

im GUAC-P6 integriert

M466EL7

227-024-08-V

① ② ③ ④ ⑧ ⑨

XF3

M546ED7

GUAC-P6

im GUAC-P6 integriert

A00000051738

361C-024-20-V/ST07 Federrücklaufantrieb

① ② ③ ④ ⑧ ⑨

① TVR bis Nenngröße 250

② TVR ab Nenngröße 315

③ TVJ

④ TVT

⑤ TZ-Silenzio, TA-Silenzio

⑥ TVZ, TVA bis Nenngröße 250

⑦ TVZ, TVA ab Nenngröße 315

⑧ TVRK bis Nenngröße 250

⑨ TVRK ab Nenngröße 315


Die Anbauteile werden mit dem Bestellschlüssel des VVS-Regelgerätes definiert.


VRP-M

Konstantdruckregelung

Der Differenzdruck-Sollwert, wie er mit dem Bestellschlüssel angegeben wird, ist als Δpmin im Regler gespeichert. Bezugsgröße ist der Nenndifferenzdruck ΔpNenn.

Um eine möglichst genaue Regelung zu erreichen, werden unterschiedliche Druckbereiche mit entsprechenden Nenndifferenzdrücken verwendet. Die Auswahl erfolgt im Rahmen der werkseitigen Justage. Nachträgliche Verstellung von Δpmin ist nur innerhalb des werkseitig festgelegten Druckbereiches möglich.

Variable Druckregelung

Mit einem Sollwertsignal ist eine variable Druckregelung möglich. Der Regelbereich geht von Δpmin bis Δpmax, entsprechend dem Sollwertsignal 0 (2) – 10 V.

VRP-STP

Konstantdruckregelung

Der Differenzdruck-Sollwert, wie er mit dem Bestellschlüssel angegeben wird, ist als Δp im Regler eingestellt. Bezugsgröße ist der Nenndifferenzdruck ΔpNenn.

Um eine möglichst genaue Regelung zu erreichen, werden unterschiedliche Druckbereiche mit entsprechenden Nenndifferenzdrücken verwendet. Die Auswahl erfolgt im Rahmen der werkseitigen Justage. Nachträgliche Verstellung von Δp ist nur innerhalb des werkseitig festgelegten Druckbereiches möglich.

Variable Druckregelung

Mit einem Sollwertsignal ist eine variable Druckregelung möglich. Der Regelbereich geht von ΔpLimit bis Δpmax.

GUAC-P1, GUAC-P6

Konstantdruckregelung

Der Differenzdruck-Sollwert, wie er mit dem Bestellschlüssel angegeben wird, ist als Δpmin im Regler gespeichert. Bezugsgröße ist der Nenndifferenzdruck ΔpNenn.

Um eine möglichst genaue Regelung zu erreichen, werden unterschiedliche Druckbereiche mit entsprechenden Nenndifferenzdrücken verwendet. Die Auswahl erfolgt im Rahmen der werkseitigen Justage. Nachträgliche Verstellung von Δpmin ist nur innerhalb des werkseitig festgelegten Druckbereiches möglich.

Variable Druckregelung

Mit einem Sollwertsignal ist eine variable Druckregelung möglich. Der Regelbereich geht von Δpmin bis Δpmax, entsprechend dem Sollwertsignal 0 (2) – 10 V.

VRP-M, Druckbereiche

Differenzdrucktransmitter ∆pLimit Min Max ∆pNenn
Differenzdrucktransmitter ∆pLimit ∆pNenn
Raum



VFP 100

2,5

30

80

100

VFP 100

2,5

15

40

50

VFP 100

2,5

7,5

20

25






Kanal



VFP 600

15

180

480

600

VFP 600

7,5

90

240

300

① Min: Minimale Einstellung für ∆pmin und ∆pmax

② Max: Maximale Einstellung für ∆pmin und ∆pmax

Mit einer Führungsgröße lassen sich auch Sollwerte < 30 % von ∆pNenn vorgeben. Drücke unter ∆pLimit werden auf null gesetzt bzw. nicht mehr stabil geregelt.


VRP-STP, Druckbereiche

Differenzdrucktransmitter ΔpLimit Min Max ∆pNenn
Differenzdrucktransmitter ΔpLimit ∆pNenn
Raum



VFP 100

2,5

30

80

100

VFP 100

2,5

15

40

50

VFP 100

2,5

7,5

20

25






Kanal



VFP 600

15

180

480

600

VFP 600

7,5

90

240

300

① Min: Minimale Einstellung (10 V) für ∆p

② Max: Maximale Einstellung (10 V) für ∆p

Mit einer Führungsgröße lassen sich auch Sollwerte < 30 % von ΔpNenn vorgeben. Drücke unter ΔpLimit werden auf null gesetzt bzw. nicht mehr stabil geregelt.

Für eine variable Druckregelung ist die Brücke zwischen Klemme 2 und Klemme 4 zu entfernen.


GUAC-P*, Druckbereiche

Differenzdrucktransmitter ΔpLimit Min Max ∆pNenn
Differenzdrucktransmitter ΔpLimit ∆pNenn
Raum



GUAC-P1

2,5

30

80

100

GUAC-P1

2,5

15

40

50

GUAC-P1

2,5

7,5

20

25






Kanal



GUAC-P6

15

180

480

600

GUAC-P6

7,5

90

240

300

① Min: Minimale Einstellung für ∆pmin

② Max: Maximale Einstellung für ∆pmin und ∆pmax

Mit einer Führungsgröße lassen sich auch Sollwerte < 30 % von ∆pNenn vorgeben. Drücke unter ∆pLimit werden auf null gesetzt bzw. nicht mehr stabil geregelt.


Elektrische Verdrahtung, Kennlinien

Seite teilen

Diese Seite weiterempfehlen

Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite als Link weiter zu empfehlen.

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen dank für Ihre Nachricht!

Ihre Empfehlung wurde verschickt und sollte jeden Moment beim Empfänger eingehen.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist bei uns eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10

Kontakt

Wir sind für Sie da

Visual contact Visual contact

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10

Anhang (max. 10MB)

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Visual contact Visual contact

Ihre Nachricht in ist bei uns eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10