LUFTREINIGUNG ODER FRISCHLUFT?

Was hilft am besten gegen virenbelastete Aerosole?

AEROSOLE: HAUPTÜBERTRÄGER DES CORONA VIRUS 

Wenn Menschen in geschlossenen Räumen atmen oder sprechen, sammeln sich winzige Flüssigkeitspartikel, sogenannte Aerosole, in der Luft. Diese Aerosole können Viren transportieren. Das macht sie laut Robert Koch-Institut zu einem der Hauptüberträger für COVID-19. Denn virusbelastete Flüssigkeitspartikel schweben oft noch über Stunden in der Raumluft. Aber was hilft am besten gegen diese Virenkonzentration in geschlossenen Räumen? 

WAS GESCHIEHT IN GESCHLOSSENEN RÄUMEN OHNE LÜFTUNG?

Die Aerosole verteilen sich in kurzer Zeit überall im Raum. 

Ist eine Person infektiös, steigt die Viruslast im Raum kontinuierlich an.

Damit steigt auch das Infektionsrisiko.
Coronavirus in geschlossenem Innenraum ohne Lüftung

WARUM REICHT DIE FENSTERLÜFTUNG NICHT?

Viele Räume haben zu wenig Fenster für einen ausreichenden Luftwechsel. 

Selbst bei idealen baulichen Bedingungen sind Wind und ein großer Temperaturunterschied zwischen Raum- und Außenluft nötig, damit die Luft wirklich effektiv ausgetauscht wird. 

Im Winter wirkt sich regelmäßiges Lüften zudem spürbar auf das Raumklima und damit auch auf die Heizkosten aus.  

Coronavirus in geschlossenem Innenraum mit Fensterlüftung

WARUM KANN EINE KLIMAANLAGE DAS INFEKTIONSRISIKO SOGAR ERHÖHEN?

Klimaanlagen ohne Frischluftanteil und ohne bzw. nur mit unzureichenden Filtern reduzieren die Viruslast nicht.

Unter Umständen sorgen sie durch die Luftbewegung sogar dafür, dass Viren schneller im Raum verbreitet werden.  

Coronavirus in geschlossenem Innenraum mit Umluft ohne Filterung

WIE KANN DIE VIRUSLAST IN RÄUMEN OHNE AUSREICHENDE LÜFTUNG REDUZIERT WERDEN?

Luftreiniger mit HEPA-Filter können die Viruslast bei großen Luftvolumenströmen deutlich reduzieren. 

Das Raumklima kann damit jedoch nicht geregelt werden.


Erfahren Sie mehr über den Luftreiniger von TROX.

WARUM IST DIE MASCHINELLE LÜFTUNG SO EFFEKTIV?

Moderne Lüftungsanlagen ersetzen kontinuierlich verbrauchte Luft mit Frischluft. 

Die Viruslast und damit das Infektionsrisiko werden reduziert. 


Luftfeuchtigkeit und Temperatur können bei vielen Anlagen auf ein Wohlfühlklima geregelt werden, das sich wiederum positiv auf die menschlichen Abwehrkräfte auswirkt. 

Zudem werden über die kontinuierliche Frischluftzufuhr unangenehme Stoffe wie z. B. CO2 auf einem möglichst kleinen Level gehalten, was sich sehr positiv auf Konzentrationsfähigkeit, Lerneffektivität, Produktivität und Gesundheit auswirkt.







Coronavirus in geschlossenen Räumen mit 100% maschineller Frischluft
Jetzt Angebot anfordern

* Pflichfeld

Seite teilen

Diese Seite weiterempfehlen

Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite als Link weiter zu empfehlen.

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen dank für Ihre Nachricht!

Ihre Empfehlung wurde verschickt und sollte jeden Moment beim Empfänger eingehen.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Ihre Nachricht in ist bei uns eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10

Kontakt

Wir sind für Sie da

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10

Anhang (max. 10MB)

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Ihre Nachricht in ist bei uns eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10