TVE_gc_01.psd.png
VVS-Regelgerät Variante TVE
TVE_gc_04.psd.png

Wirkdruck-Erfassung über Regelklappe

TVE_gc_03.psd.png

Compactregler mit Display

TVE_gc_09V2ai.png
Abzweig von einer Hauptleitung

Beliebige Anströmbedingungen

doc_graphic_000009.png
Geprüft nach VDI 6022

Geprüft nach VDI 6022

TVE_gc_01.psd.png
TVE_gc_04.psd.png
TVE_gc_03.psd.png
TVE_gc_09V2ai.png
doc_graphic_000009.png

Serie TVE

Kompakte Lösung für niedrige Luftgeschwindigkeiten

Runde Volumenstromregelgeräte für den Einsatz in variablen Volumenstromsystemen bei niedrigen Luftgeschwindigkeiten, auch unter ungünstigen Anströmbedingungen


  • Wirkdruckerfassung schlauchlos über Regelklappe
  • Wirkdruckübertragung durch Wirkdruckkanal in Achse
  • Anschlussklemmen mit Schutzabdeckung – keine Anschlussdosen erforderlich
  • Beliebige Anströmrichtung bei dynamischen Transmittern
  • Geeignet für Luftgeschwindigkeiten von 0,5 – 13 m/s
  • Kompakte Abmessungen für den Einsatz in beengten Deckenbereichen
  • Plug-and-play-Lösung in Verbindung mit X-AIRCONTROL Raumregelung
  • Exakte Messung auch bei geringen Luftgeschwindigkeiten
  • Beliebige Einbaulage auch bei statischen Transmittern
  • Leckluftstrom bei geschlossener Regelklappe nach EN 1751, min. Klasse 3
  • Gehäuse-Leckluftstrom nach EN 1751, Klasse C
  • Volumenstrombereich 1:25

 


Optionale Ausstattung und Zubehör


  • Dämmschale zur Reduzierung von Abstrahlgeräuschen
  • Rohrschalldämpfer Serien CA, CS oder CF zur Reduzierung von Strömungsgeräuschen
  • Warmwasser-Wärmeübertrager Serie WL und Elektro-Lufterhitzer Serie EL zur Nacherwärmung

Allgemeine Informationen

Anwendung
• Runde VVS-Regelgeräte für den Einsatz in raumlufttechnischen Anlagen (RLT-Anlagen)
• Für nahezu alle Regel-, Drossel- und Absperraufgaben im Zuluft- oder Abluftbereich
• Auch für ungünstige Anströmbedingungen bei niedrigen Luftgeschwindigkeiten
• Volumenstromregelung im geschlossenen Regelkreis mit Hilfsenergie
• Für variable oder konstante Volumenstromsysteme
• Absperrung durch kundenseitige Zwangsschaltung

Besondere Merkmale

• Hohes Wirkdrucksignal bei kleinem Anstellwinkel
• Werkseitige Einstellung oder Programmierung und lufttechnische Prüfung
• Volumenstrommessung und -verstellung am Gerät nachträglich möglich, eventuell separates Einstellgerät erforderlich (je nach Variante der Regelkomponente)
• Wirkdruckerfassung schlauchlos über Regelklappe
• Wirkdruckübertragung durch Wirkdruckkanal in Achse
• Beliebige Anströmrichtung bei dynamischen Transmittern
• Beliebige Einbaulage auch bei statischen Transmittern
• Geeignet für Luftgeschwindigkeiten von 0,5 – 13 m/s
• Kompakte Abmessungen für Einsatz in beengten Deckenbereichen

Nenngrößen
• 100, 125, 160, 200, 250

Varianten
• TVE: VVS-Regelgerät
• TVE-D: VVS-Regelgerät mit Dämmschale
• TVE-FL: VVS-Regelgerät beidseitig mit Flansch
• TVE-D-FL: VVS-Regelgerät mit Dämmschale und beidseitig mit Flansch
• Geräte mit Dämmschale und/oder einem Rohrschalldämpfer der Serien CA, CS oder CF für hohe akustische Anforderungen

Ausführung
• Verzinktes Stahlblech
• P1: Oberfläche pulverbeschichtet, silbergrau (RAL 7001)
• A2: Edelstahl

Bauteile und Eigenschaften

• Inbetriebnahmebereites Gerät, bestehend aus mechanischen Bauteilen und Regelkomponenten
• Stellklappe mit integrierter Messeinrichtung
• Achse mit Wirkdruckkanal zur Messwertübertragung
• Regelkomponenten werkseitig montiert und verdrahtet
• Jedes Gerät werkseitig auf speziellem lufttechnischem Prüfstand geprüft
• Dokumentation der Daten mit einer Prüfplakette oder einer Volumenstromskala auf dem Gerät
• Hohe Regelgenauigkeit der eingestellten Volumenströme auch bei ungünstigen Anströmbedingungen

Anbauteile
• Easyregler: Kompakte Baueinheit aus Regler mit Einstellpotentiometern, Wirkdrucktransmitter und Stellantrieb
• Compactregler: Kompakte Baueinheit aus Regler, Wirkdrucktransmitter und Stellantrieb
• Compactregler Modbus: Variante mit Modbus-RTUSchnittstelle; Plug-and-play-Lösung in Verbindung mit XAIRCONTROL Raumregelung

Zubehör
• G2: Beidseitig mit Gegenflansch
• D2: Beidseitig mit Doppellippendichtung (werkseitig aufgebracht)

Ergänzende Produkte
• Rohrschalldämpfer der Serien CA, CS oder CF
• Wärmeübertrager Serie WL
• Elektro-Lufterhitzer Serie EL

Konstruktionsmerkmale

• Rundes Gehäuse
• Rohrstutzen passend für runde Luftleitungen nach EN 1506 oder EN 13180
• Rohrstutzen mit Einlegesicke für Dichtung
• Position der Regelklappe von außen über Stellungsanzeige erkennbar
• TVE-FL: Flansche nach EN 12220
• Einfacher Austausch von Regelkomponenten möglich

Technische Information

FUNKTION, TECHNISCHE DATEN, SCHNELLAUSLEGUNG, AUSSCHREIBUNGSTEXT, BESTELLSCHLÜSSEL

  • FUNKTION
  • TECHNISCHE DATEN
  • SCHNELLAUSLEGUNG
  • AUSSCHREIBUNGSTEXT
  • BESTELLSCHLÜSSEL
TVE_gc_02.ai.png

① Doppellippendichtung
② Gehäuse
③ Regelklappe inklusive Wirkdrucksensor
④ Achse mit Wirkdruckkanal
⑤ Elektronischer Volumenstromregler

Funktionsbeschreibung


Die Regelklappe arbeitet als Stellglied und als Wirkdrucksensor. Durch den Wirkdruckkanal in der Achse gelangt der erfasste Wirkdruck zum Transmitter (statisch oder dynamisch), wird in ein elektrisches Signal umgeformt und mit dem Sollwert verglichen.


Im Falle einer Regelabweichung verändert der integrierte Stellantrieb die Position der Regelklappe. Dadurch wird der Volumenstrom in engen Toleranzen über den gesamten Wirkdruckbereich konstant gehalten.


 

Nenngrößen100 – 250 mm
Volumenstrombereich

4 – 637 l/s oder 14 – 2293 m³/h

Volumenstromregelbereich (Regler mit dynamischer Wirkdruckmessung)

Ca. 4 – 100 % vom Nennvolumenstrom
Mindestdruckdifferenz

Bis zu 82 Pa (ohne Rohrschalldämpfer)

Maximal zulässige DruckdifferenzRegelkomponente mit dynamischem Transmitter: 900 Pa, Regelkomponente mit statischem Transmitter: 600 Pa
Betriebstemperatur10 – 50 °C

 


 


 


 

Die Schnellauslegung gibt einen guten Überblick über die Mindestdruckdifferenzen, die Volumenstromgenauigkeit und die zu erwartenden Schalldruckpegel im Raum. Zwischen angegebenen Werten darf linear interpoliert werden.
Die Schallleistungspegel zur Berechnung der Schalldruckpegel wurden im TROX Labor nach DIN EN ISO 5135 gemessen – siehe hierzu "Grundlagen und Definitionen".
Zu exakten Ergebnissen und Spektraldaten für alle Regelkomponenten führt die Auslegung mit unserem Auslegungsprogramm Easy Product Finder. Die Auswahl der Nenngröße erfolgt zunächst nach den gegebenen Volumenströmen qvmin und qvmax.

Volumenstrombereiche und Mindestdruckdifferenzen

Die Mindestdruckdifferenz der VVS-Regelgeräte ist eine wichtige Größe zur Planung des Luftleitungsnetzes und zur Dimensionierung des Ventilators einschließlich der Drehzahlsteuerung. Es muss sichergestellt sein, dass unter allen Betriebsbedingungen an allen Regelgeräten eine ausreichende Druckdifferenz über dem jeweiligen Regler (Δpstat,min) ansteht. Der Messpunkt oder die Messpunkte für die Drehzahlsteuerung des Ventilators sind dementsprechend auszuwählen. Die Volumenstrombereiche von VVS-Regelgeräten sind von der Nenngröße und von der verwendeten Regelkomponente (Anbauteil) abhängig.

Volumenstrombereiche und Mindestdruckdifferenzen

Regler dynamisches und statisches Messprinzip
Anbauteil: Easy, XB0, XM0, XM0-J6, XS0, XS0-J6

NGqv [l/s]qv [m³/h]Δpstmin [Pa]Δqv [±%]
100414111118
10035127111315177
10067241384653615
1009835482981151315
125621111119
1255820791113147
125109393323845515
1251605797083961095
1601035111118
16093333679107
160175631212529335
160258929455463725
2001655111118
20015054156787
2002851027182125285
2004201513394653605
2502587111118
25022882245567
2504331558141618215
2506362293293439445

① Grundgerät
② Grundgerät mit Rohrschalldämpfer CS/CF, Packungsdicke 50 mm, Länge 500 mm
③ Grundgerät mit Rohrschalldämpfer CS/CF, Packungsdicke 50 mm, Länge 1000 mm
④ Grundgerät mit Rohrschalldämpfer CS/CF, Packungsdicke 50 mm, Länge 1500 mm


Schnellauslegungstabelle Schalldruckpegel

In der Schnellauslegung sind praxisgerechte Dämpfungs- und Dämmungswerte (Systemdämpfung) in den Tabellen berücksichtigt. Liegt der Schalldruckpegel über dem zulässigen Wert, sind ein größeres Volumenstromregelgerät und/oder ein Schalldämpfer bzw. eine Dämmschale erforderlich. Weitere Informationen zu den akustischen Daten sind den Grundlagen und Definitionen zu entnehmen.

Schnellauslegungstabelle Strömungsgeräusch LPA

Regler inklusive Schalldämpfervarianten

NGqv [l/s]qv [m³/h]Δpst = 150 PaΔpst = 500 Pa
10041432< 15< 15< 154217< 15< 15
100351274632282456403431
100672415137332960474238
100983545537323063504642
1256213715< 15< 15482616< 15
125582074834282559423531
1251093935239343162474137
1251605795641373463494440
1601035422415< 1554382922
160933334533282558433631
1601756315038343158443834
1602589295340353357443936
20016553320< 15< 1544322621
2001505414636312857474239
20028510274938343258494441
20042015135343403858494542
25025874029221752423631
2502288224637322958504541
25043315584739343257504541
25063622935245413857504542

Strömungsgeräusch LPA [dB] bei statischer Druckdifferenz Δpst von 150 bzw. 500 Pa
① Grundgerät
② Grundgerät mit Rohrschalldämpfer CS/CF, Packungsdicke 50 mm, Länge 500 mm
③ Grundgerät mit Rohrschalldämpfer CS/CF, Packungsdicke 50 mm, Länge 1000 mm
④ Grundgerät mit Rohrschalldämpfer CS/CF, Packungsdicke 50 mm, Länge 1500 mm


Schnellauslegungstabelle Abstrahlgeräusch LPA

Regler inklusive Dämmschalenvariante

NGqv [l/s]qv [m³/h]Δpst = 150 PaΔpst = 500 Pa
10041415< 1525< 15
1003512729183928
1006724134234332
1009835437264635
12562120< 153120
1255820731204231
12510939335244534
12516057940294736
160103522153427
1609333325183831
16017563131243932
16025892936294033
2001655< 15< 1524< 15
20015054126< 153722
200285102732174126
200420151338234328
250258724< 153621
25022882232174429
250433155836214631
250636229343284833

Abstrahlgeräusch LPA [dB] bei statischer Druckdifferenz Δpst von 150 bzw. 500 Pa
① Grundgerät
② Grundgerät mit Dämmschale

Hinweis:
Angaben zum Abstrahlgeräusch für Kombinationen aus Grundgerät sowie optionaler Dämmschale und Zusatzschalldämpfer können mit dem Auslegungsprogramm Easy Product Finder ermittelt werden.

Ausschreibungstext

VVS-Regelgeräte in runder Bauform für variable und konstante Volumenstromsysteme, für Zuluft oder Abluft, in 5 Nenngrößen. Hohe Regelgenauigkeit der eingestellten Volumenströme auch bei ungünstigen Anströmverhältnissen. Regelbereich mindestens 1:25. Wirkdruckerfassung und Regelung erfolgen über die Stellklappe. Übertragung des Wirkdrucks schlauchlos durch Wirkdruckkanal in der Achse. Leckluftstrom bei geschlossener Regelklappe nach EN 1751: mindestens Klasse 3, ab NG 200: Klasse 4. Gehäuse-Leckluftstrom nach EN 1751: Klasse C. Inbetriebnahmebereites Gerät, bestehend aus den mechanischen Bauteilen und der werkseitig montierten elektronischen Regelkomponente. Position der Regelklappe von außen an der Regelkomponente erkennbar. Regelklappe bei Auslieferung geöffnet, dadurch Luftströmung auch ohne Regelfunktion gegeben. Erfüllt die Hygieneanforderungen nach EN 16798 Teil 3, VDI 6022 Blatt 1, DIN 1964 Teil 4.

Besondere Merkmale
• Hohes Wirkdrucksignal bei kleinem Anstellwinkel
• Werkseitige Einstellung oder Programmierung und lufttechnische Prüfung
• Volumenstrommessung und -verstellung am Gerät nachträglich möglich, eventuell separates Einstellgerät erforderlich (je nach Variante der Regelkomponente)
• Wirkdruckerfassung schlauchlos über Regelklappe
• Wirkdruckübertragung durch Wirkdruckkanal in Achse
• Beliebige Anströmrichtung bei dynamischen Transmittern
• Beliebige Einbaulage auch bei statischen Transmittern
• Geeignet für Luftgeschwindigkeiten von 0,5 – 13 m/s
• Kompakte Abmessungen für Einsatz in beengten Deckenbereichen

Materialien und Oberflächen

• Gehäuse aus verzinktem Stahlblech
• Regelklappe und Achse aus Kunststoff, PA6, UL94-V0
• Regelklappendichtung aus Kunststoff, TPU, mikrobakteriell beständig
• Gleitlager aus Kunststoff

Anschlussausführung
• Rohrstutzen mit Einlegesicke für Lippendichtung, passend für Luftleitungen nach EN 1506 oder EN 13180

Technische Daten
• Mindestdruckdifferenz: Bis 82 Pa (ohne Rohrschalldämpfer)

Maximal zulässige Druckdifferenz
• Regelkomponente mit dynamischem Transmitter: 900 Pa
• Regelkomponente mit statischem Transmitter: 600 Pa

Ausschreibungstext Anbauteil

Variable Volumenstromregelung mit elektronischem Easyregler zur Aufschaltung einer Führungsgröße und einem Istwertsignal zur Einbindung in Gebäudeleittechnik.
• Versorgungsspannung 24 V AC/DC
• Signalspannungen 0 – 10 V DC
• Mit externen, potentialfreien Schaltern mögliche Zwangssteuerungen: ZU, AUF, qvmin und qvmax
• Potentiometer mit Prozentskalen zur Einstellung der Volumenströme qvmin und qvmax
• Istwertsignal auf Nennvolumenstrom bezogen, dadurch vereinfachte Inbetriebnahme und nachträgliche Verstellung
• Volumenstromregelbereich ca. 4 – 100 % vom Nennvolumenstrom
• Von außen gut sichtbare Kontrollleuchte zur Signalisierung der verschiedenen Betriebszustände

Elektrische Anschlüsse mit Schraubklemmen. Klemmen zum Anschluss der Versorgungsspannung doppelt, zur einfachen Weitergabe der Spannung an den nächsten Regler.

Auslegungsdaten
• qv _______________________ [m³/h]
• Δpst _______________________ [Pa]
Strömungsgeräusch
• LPA _______________________ [dB(A)]
Abstrahlgeräusch
• LPA _______________________ [dB(A)]
TVED / 200 / D2 / Easy
|||||
12567

TVEDP1FL / 100 / D2 / XB0 / V0 / 200 – 900m³/h
||||||| ||||
1234567 891011


1 Serie

TVE VVS-Regelgerät
 
2 Dämmschale
Keine Eintragung: Ohne
D Mit Dämmschale
 
5 Nenngröße [mm]
100, 125, 160, 200, 250
 
6 Zubehör
Keine Eintragung: Ohne
D2 Doppellippendichtung beidseitig
 
7 Anbauteile (Regelkomponente)
Easy Volumenstromregler, dynamisch, Schnittstelle Analog, Einstellung qvmin und qvmax mit Potentiometern




1 Serie

TVE VVS-Regelgerät
 
2 Dämmschale
Keine Eintragung: Ohne
D Mit Dämmschale
 
3 Material
Keine Eintragung: Verzinktes Stahlblech
P1 Luftleitung pulverbeschichtet, silbergrau (RAL 7001)
A2 Luftleitung aus Edelstahl
 
4 Luftleitungsanschluss
Keine Eintragung: Aufsteckende für Luftleitung nach EN 1506; mit Sicke für optionale Dichtung
FL Flansch beidseitig
 
5 Nenngröße [mm]
100, 125, 160, 200, 250
 
6 Zubehör
Keine Eintragung: Ohne
D2 Doppellippendichtung beidseitig (nur bei Einsteckende mit Sicke)
G2 Gegenflansch zu jedem Flansch (nur mit FL)
 
7 Anbauteil (Regelkomponente)
XB0 Volumenstromregler, dynamisch, Schnittstelle Analog
XM0 Volumenstromregler, Schnittstelle Analog und Modbus RTU, Display
XM0-J6 Volumenstromregler, Schnittstelle Modbus RTU, Display, RJ12-Buchse (für X-AIRCONTROL)
XS0 Volumenstromregler, statisch, Schnittstelle Analog und Modbus RTU, Display
XS0-J6 Volumenstromregler, statisch, Schnittstelle Modbus RTU, Display, RJ12-Buchse (für X-AIRCONTROL)
 
8 Betriebsart
V Variabel, Sollwertbereich (nicht für XM0-J6, XS0-J6)
F Festwert, ein Sollwert (nicht für XM0-J6, XS0-J6)
M Modbus RTU-Schnittstelle (nur bei Anbauteil XM0, XS0 wählbar; obligatorisch für XM0-J6, XS0-J6)
 
9 Signalspannungsbereich (nur bei Betriebsart V, F)
0 0 – 10 V DC
2 2 – 10 V DC
 
10 Betriebswerte zur werkseitigen Einstellung
Volumenströme in [m³/h oder l/s] siehe Einheit
qvkonst (bei Betriebsart F)
qvmin – qvmax (bei Betriebsart V, M)
 
11 Einheit
m³/h Volumenströme in m³/h
l/s Volumenströme in l/s



Bestellbeispiel: TVE-D/125/D2/Easy
DämmschaleMit
MaterialVerzinktes Stahlblech
Nenngröße200 mm
ZubehörDoppellippendichtung beidseitig
Anbauteile (Regelkomponente)Easy Volumenstromregler, dynamisch, Schnittstelle Analog, Einstellung qvmin und qvmax mit Potentiometern


Bestellbeispiel: TVE/200/D2/XB0/V0/500–1200 m³/h

DämmschaleOhne
MaterialVerzinktes Stahlblech
FlanschOhne
Nenngröße200 mm
ZubehörDoppellippendichtung beidseitig
Anbauteile (Regelkomponente)Volumenstromregler, dynamisch, Schnittstelle Analog
BetriebsartVariabel
Signalspannungsbereich0 – 10 V DC
Volumenstromqvmin = 500 m³/h
qvmax = 1200 m³/h

,  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   

Varianten, Konstruktionsmaße, Produktdetails, Ergänzende Produktinformation

  • VARIANTEN
  • KONSTRUKTIONSMASSE
  • PRODUKTDETAILS
  • ERGÄNZENDE PRODUKTINFORMATION

TVE Anwendung

  • Volumenstromregelgerät zur variablen Volumenstromregelung
  • Rohrstutzen zum Anschluss der Luftleitungen


TVE-D Anwendung

  • Volumenstromregelgerät mit Dämmschale zur variablen Volumenstromregelung
  • Für Räume, in denen das Abstrahlgeräusch des Gerätes nicht ausreichend durch eine Zwischendecke gedämmt ist
  • Für die ventilator- und raumseitigen runden Luftleitungen im Bereich des betrachteten Raums sind kundenseitig geeignete Maßnahmen zur Dämmung vorzusehen
  • Nachrüsten der Dämmschale nicht möglich


TVE-FL Anwendung

  • Volumenstromregelgerät zur variablen Volumenstromregelung
  • Beidseitig mit Flansch zum lösbaren Anschluss der Luftleitungen
  • Optional mit Gegenflanschen lieferbar


TVE-DFL Anwendung

  • Volumenstromregelgerät mit Dämmschale zur variablen Volumenstromregelung
  • Beidseitig mit Flansch zum lösbaren Anschluss der Luftleitungen
  • Optional mit Gegenflanschen lieferbar
  • Für Räume, in denen das Abstrahlgeräusch des Gerätes nicht ausreichend durch eine Zwischendecke gedämmt ist
  • Für die ventilator- und raumseitigen runden Luftleitungen im Bereich des betrachteten Raumes sind kundenseitig geeignete Maßnahmen zur Dämmung vorzusehen
  • Nachrüsten der Dämmschale nicht möglich


NGL∅Dkg
100310993,3
1253101243,6
1603101594,2
2004001995,1
2504002496,1
,
NGLL₁∅D∅D₃kg
100310232991997,2
1253102321242198,5
16031031215926111
20040031219929912,9
25040031224935415,9
,
NGL∅D∅D₁∅D₂nTkg
10029899132152443,9
125298124157177444,2
160298159192212645,3
200388199233253646,5
250388249283303647,8
,
NGLL₁∅D∅D₁∅D₂∅D₃nTkg
10029823299132152199447,8
125298232124157177219449,1
1602983121591922122616412,1
2003883121992332532996414,3
2503883122492833033546417,6

Einbau und Inbetriebnahme 

  • Lageunabhängig
  • TVE-D: Bei Dämmschalenausführung kundenseitig raumseitige Luftleitungen bis an die Dämmschale des Reglers dämmen

Anströmbedingungen
Der Wirkdruck, der für den Volumenstrom maßgeblich ist, wird an der Regelklappe erfasst und gemittelt. Deshalb ist die Volumenstromgenauigkeit Δqv unabhängig von der Anströmlänge.

Bei Ausführung von Luftleitungsanschlüssen, wie dem Abzweig von einer Hauptleitung, sind EN 1506 und EN 13180 zu beachten.

TVE Regelkomponenten VARYCONTROL


 


AnbauteilRegelgrößeSchnittstelleWirkdrucktransmitterStellantriebFabrikat
Easyregler, dynamisch
Easy

qv

0 – 10 Vintegriertlangsamlaufend, integriert
Compactregler, dynamisch
XB0

qv

0 – 10 V oder 2 – 10 Vintegriertlangsamlaufend, integriert
XM0

qv

Modbus-RTU-Schnittstelle

integriertlangsamlaufend, integriert
XM0–J6

qv

Modbus-RTU-Schnittstelle mit RJ12 Steckbuchse (für X-AIRCONTROL)

integriertlangsamlaufend, integriert
Compactregler, statisch
XS0

qv

Modbus-RTU-Schnittstelle

integriertlangsamlaufend, integriert
XS0–J6

qv

Modbus-RTU-Schnittstelle mit RJ12 Steckbuchse (für X-AIRCONTROL)

integriertlangsamlaufend, integriert

qv Volumenstrom
① TROX, ③ TROX/Gruner

Downloads

Produktinfos

Zertifikate

Betriebsanleitungen

Seite teilen

Diese Seite weiterempfehlen

Hier haben Sie die Möglichkeit diese Seite als Link weiter zu empfehlen.

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen dank für Ihre Nachricht!

Ihre Empfehlung wurde verschickt und sollte jeden Moment beim Empfänger eingehen.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Ihre Nachricht in ist bei uns eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10

Kontakt

Wir sind für Sie da

Bitte spezifizieren Sie das Thema Ihrer Anfrage und Ihre Kontaktdaten.
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10

Anhang (max. 10MB)

Mit Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Ihre Nachricht in ist bei uns eingegangen und wird bearbeitet.
Unsere Abteilung für Service-Anfragen wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzten.
Für allgemeine Fragen zu Produkten und Services erreichen Sie uns auch unter:
Tel.: +41 55 250 71 11 | Fax: +41 55 250 73 10